out of stock
Vollmundig und samtig-weich!

Montgó Tempranillo
2015

Hammeken Cellars
I.G.P. Castilla

Alte Reben sorgen für bei diesem Tempranillo für eine schöne Komplexität und Tiefe und die sechs-monatige Barriquereife für feine Würznoten.

8,95 € Pro Flasche (0,75 l)
11,93 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 21815
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,53

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,67

    Restzuckergehalt in g/Liter

    4,2

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2019

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2015

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    I.G.P. Castilla

    Bodega / Hersteller

    Hammeken Cellars

    Abfüller

    R.E. 013811/A, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Tempranillo 100%

    Montgó Tempranillo

    Vollmundig und samtig-weich!

    Es gibt kaum Weine, die von unseren Kunden einen so dauerhaften Applaus erhalten wie David Tofterups Montgó-Edition! Und mit dem Tempranillo bringt der sympathische Däne dazu auch noch seine erklärte Lieblings-Sorte auf die Flasche.

    Dank des hohen Alters der Rebstöcke überzeugt auch der aktuelle Jahrgang wieder mit beeindruckender geschmacklicher Tiefe und Konzentration. Die Tempranillo-Rebstöcke, die bis zu 80 Jahre in den kalkhaltigen Böden Kastiliens wurzeln, gelangen an die Nährstoffe aus unteren Erdschichten und erzeugen im Wein für Komplexität und Tiefe. Nach der Gärung reift der Wein für 6 Monate in französischen Barriquefässern und bekommt dort seinen Feinschliff.

    Er zeigt ein intensives Kirschrot im Glas, und versprüht ein vielschichtiges Bouquet das Noten von Schwarzkirsche, reifen Erdbeeren, feinstem Havanna-Tabak, Schokolade und Vanille zeigt. Am Gaumen offenbaren sich weiche Tannine und eine schöne Balance aus reifer Frucht, delikaten Röstnoten und mineralischer Frische.

    Ein Wein, an dem Montgó-Fans sicherlich ihre Freude haben werden und eine unbedingte Probierempfehlung für die, die ihn noch nicht kennen!

    +++ Wurde auf der 21. Berliner Wein Trophy 2017 mit GOLD ausgezeichnet. +++

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    6

    Speisetipp

    Pasta mit Fleisch-Sugo, Schmorgerichte

    Fruchtig

    blaue Pflaume

    Beerig

    rote Johannisbeere

    Rauchig

    Tabak

    Geröstet

    Schokolade
  • Hammeken Cellars

    Im Jahre 1996 gründete der Däne David Tofterup gemeinsam mit Nicolas Hammeken die Firma Hammeken Cellars (ehemals Vinnico). Als Flying Winemaker ohne eigenes physisches Weingut sind seitdem in vielen D.O.s Spaniens großartige Weinprojekte entstanden. Zu verdanken ist dies dem großen Talent des dänischen Weinmachers David Tofterup, der eine geniale Hand für volle, saftig-runde Weine hat, die oft von alten Rebanlagen stammen, aber dennoch zu einem sehr sympathischen Preis zu haben sind. Seine Weine erlangen teilweise Kultstatus. Inzwischen wird David von seinem Bruder Jonas unterstützt.

  • I.G.P. Castilla

    Die Klassifizierung >I.G.P. Castilla< beinhaltet die größte zusammenhängende Rebfläche der Welt, rund 600.000 Hektar, was ungefähr 6% der gesamten Rebflächen weltweit ausmacht.

    Das Gebiet Tierra de Castilla liegt auf einem Hochplateau in Zentralspanien, das auch aus den Erzählungen des Don Quijote bekannt geworden ist. Die klimatischen Verhältnisse sind extrem kontinental mit langen, heißen Sommern, gefolgt von kalten Wintern. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr beträgt zwischen 250 bis 400 mm, wobei die Regenmonate im Frühjahr und Herbst liegen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    5 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Einfach gut!

      von
      aus Chemnitz

      Ein guter und ehrlicher Tempranillo zu einem super Preis!
    • Top Wein!

      von
      aus Magdeburg

      Schon seit Jahren Tempranillo-Fanatiker! Oft nur leider zu viel Barrique und zu hohe Preise. Der Montgo ist aber genau das, was ich mag. Günstig, Fruchtig und dezente Barrqiue-Noten!
    • ordentlicher Tempranillo

      von
      aus Sparneck

      mittleres Rubinrot, klar, leichte Barriquearomatik in der Nase, nach 1 Stunde dekantieren zeigt der Wein etwas Komplexität, netter Tempranillo aber ohne große Länge, er ist eher elegant und fein, was fehlt ist Dichte und Schmelz, der Montgo Monastrell zeigt mehr Ausdruck und Dichte, Für den 12er Angebotspreis von 4,95 Euro ist er in Ordnung. 9 Euro Normalpreis würde ich nicht bezahlen!
    • Eindeutig überbewertet!

      von
      aus Gunzenhausen

      Die Einschätzung der Wein sei "Vollmundig und samtig-weich!" muss sich wohl im Rahmen einer Blindverkostung auf einen anderen Wein beziehen. Dieser Montgo ist nicht vollmundig und auf jeden Fall nicht samtig-weich, die starke Säure übertönt alles andere. Ich bin langjähriger Vinos Kunde und bei keinem Wein habe ich eine solch intensive Säurelastigkeit erlebt.
      Ich habe in diesen Jahren bei Vinos erst einmal einen Wein zurückgeschickt. Nun kommt der Montgo dazu. Schade. Man kann wohl in Zukunft nur noch Weine bei vinos kaufen, die deutlich teurer sind.
    • Absolute Enttäuschung

      von
      aus Leverkusen

      Wahrscheinlich bin ich verwöhnt von den ehemaligen Highlights "Montgo" (schmerzlich vermisst! Wo ist er nur? War doch angeblich absoluter Topseller über Jahre hinweg. Ganz zu schweigen vom "Picos de Montgo", einem Traumwein. Das hier ist unterdurchschnittliche Massenware. Dünn, säuerlich, keine Länge. Hab ihn zu einem Sonderpreis gekauft, aber mehr ist er keinesfalls wert. Dumm nur, dass man Weine dieser Preisklasse und Qualität in jedem Supermarkt bekommt. Ist irgendwie überhaupt nicht "my cup of tea" und absolut nicht der Grund, warum ich langjähriger Kunde von vinos.de bin ich finde, es ist ein wirtschaftlich nachvollziehbarer, aber qualitativ bedenklicher Weg, den vinos da mit seinen Eigenmarken beschreitet, denn außer dem grandiosen Prometus habe ich wenig gekauft, was sein Geld wirklich wert war. Da helfen keine noch so blumigen Beschreibungen. Das Mesa-Projekt nehme ich mal ausdrücklich aus von dieser Bewertung. Aber die Zeiten, wo man für kleines Geld Schnäppchen machen könnte, sind offenbar vorbei, und ich habe lange keine positive Überraschung mehr erlebt, außer vielleicht beim Lagerräumumgs-Sale, wo zB mit dem Barahonda ein echtes Schnäppchen dabei war. Aber vor vielen "Angeboten" habe ich inzwischen Angst. Dies als Generalkritik. Dieser Wein ist eine absolute Enttäuschung!!!
  • 1 Pressestimmen

    • Berliner Wein Trophy 2017 Bewertung: GOLD
      Wurde auf der 21. Berliner Wein Trophy 2017 mit GOLD ausgezeichnet.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.