Art
Weißwein
Region
Castilla y León IGP
Geschmack
trocken
Rebsorten
Verdejo, Palomino Fino

Menade »Adorado« 1967 - 1,5 L. Magnum

Eine traditionelle Spezialität
sofort lieferbar
Artikelnr. 29116
59,90 €
Pro Flasche (1,5 l) · 39,93 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

Eine traditionelle Spezialität

Adorado ist ein traditioneller, oxidativ gereifter Weißwein, der im Volksmund auch Rancio genannt wird. Die Verdeja und Palomino Fino-Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen. Gepresst wird der Wein in einer historischen Vertikalpresse aus dem Jahr 1900. Hergestellt in einem rudimentären Solera-System, reift er zunächst unter einer Florschicht, die den Wein vor Luftkontakt schützt. Jedes Jahr wird ein Anteil an Wein (Saca) entnommen, der vom Ende einer Criadera, proportional ersetzt werden muss, so dass der jedes Jahr abgefüllte Wein, der oxidativ reifte, in Farbe und Geschmack immer identisch ist. Die älteste Solera stammt aus dem Jahr 1967. Begonnen, diese Art Wein zu machen wurde jedoch erst 2018. Der Wein wird ungeklärt und ungefiltert abgefüllt. Im Glas zeigt er sich in einem Amber-Ton und füllt das Bouquet mit typischen Noten nach Nüssen, Trockenfrüchten und oxidativer Stilistik, die an einen Amontillado erinnert.

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Weißwein
Füllmenge 1,5 l
Geschmacksrichtung trocken
Bodega/Hersteller Bodegas Menade
Trinktemperatur 12°-14°C
Lagerfähigkeit ca. 3 weitere Jahre
Alkoholgehalt in % Vol. 15,5
Verschluss Naturkork
Allergene Enthält Sulfite
Abfüller Bodegas Menade - R.E. 8382-VA 00 - Valladolid, Spanien
Artikelnummer 29116
Rebsorten Verdejo, Palomino Fino

Pressestimmen (1)

Robert Parker's The Wine Advocate

Bewertung: 93/100
»I received a bottle of the NV Adorado, which showed no information of lot, bottling date or anything that might distinguish it from the wine I tasted last time. But last time it was a magnum, and this is a regular bottle. The profile is very similar, and the quality is impressive. It comes from an old solera of Verdejo, Palomino and Viura that at some point must have developed some flor yeasts, as it has a biological profile with a volatile touch. It's dry and finishes with a high-pitched salty note. This was originally fortified, but it feels very integrated now. (Luis Gutiérrez, Dez. 2019)
Pressestimmen

Kundenbewertungen (0)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Geschmack

Geschmack
Anlass Digestif, etwas Besonderes
Fruchtig Rosine
Nussig Haselnuss, Walnuss

Die Bodega: Bodegas Menade

Menade ist eine Neugründung aus dem Jahre 2005, die sich in eine lange Familientradition einreiht. Die drei Geschwister Ricardo, Alejandra und Marco Sanz – allesamt Kinder von Antonio Sanz (Gründer der Bodgas Cueves y Castilla) – haben sich ihren Traum verwirklicht und ihre eigene Kellerei eröffnet.


Ricardo Sanz ist für die Weinbereitung zuständig und hat in der väterlichen Bodega das handwerkliche Rüstzeug erlernt. Die drei jungen Geschwister produzieren nunmehr in der sechsten Generation der Sanz-Dynastie Weine in Castilla y León.

Man merkt nicht nur der äußeren Erscheinung der Weine an, dass hier mit viel Hingabe und modernen Vorstellungen gearbeitet wird. Auch der Geschmack der Weißweine, darunter die allerersten Bio-Weine der D.O.P. Rueda, ist frisch mit viel Finesse und Spritzigkeit. Die »Jungen Wilden« haben noch zahlreiche Ideen im Kopf, die sicherlich in der nächsten Zeit den einen oder anderen erlesenen Tropfen auf den Markt bringen werden.

  • Bodega: Bodegas Menade
  • Bodega: Bodegas Menade

Anbaugebiet: Castilla y León IGP


Castilla y León ist nicht nur eine der 17 autonomen Regionen Spaniens, sondern auch eines der vielfältigsten Weinanbaugebiete und gilt mit rund 66.000 km² im Norden der Iberischen Halbinsel als Kernland Spaniens. Einst befand sich in diesem Landstrich die Grenzregion von der christlichen zur maurischen Welt, durch die vielen Festungen, die in diesem Teil errichtet wurden, wird er auch „Land der Burgen“ bezeichnet.

Die politischen Ereignisse des 16. Jahrhunderts bestimmten maßgeblich den enormen Aufschwung des Weinbaus, der in der Zeit. Denn ein kontinentales Klima mit geringen Niederschlägen und eine große Bodenvielfalt sind die herausragenden Eigenschaften von Castilla y León. Nach dem einschneidenden Ereignis der Reblausplage Ende des 19. Jahrhunderts kann man heute von einem neuen Erblühen der Weinbau-Region sprechen. Neben hervorragenden Rotweinen, die denen der renommierten D.O. Ribera del Duero durchaus die Stirn bieten können, werden auch aromatische und zum Teil hochfeine und elegante Weißweine gekeltert. Nicht nur die Weine der Bodegas Mauro, die von internationalen Weinkritikern hochgeschätzt und immer wieder mit Medaillen und hohen Bewertungen bedacht werden stehen dafür beispielhaft.

Die vorherrschenden Rebsorten sind die roten Mencía, Garnacha (Grenache) und Tinto del País (Tempranillo) sowie die weißen Verdejo, Viura und Palomino.
Anbaugebiet: Castilla y León IGP

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.