Menade »Adorado« 1967 - 1,5 L. Magnum

Eine traditionelle Spezialität
Als Erstes bewerten
59, 90
pro Flasche 1,5 L (39,93 €/L)
pro Flasche (1.5l),  39,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Adorado ist ein traditioneller, oxidativ gereifter Weißwein, der im Volksmund auch Rancio genannt wird. Die Verdeja und Palomino Fino-Trauben werden sorgfältig von Hand gelesen. Gepresst wird der Wein in einer historischen Vertikalpresse aus dem Jahr 1900. Hergestellt in einem rudimentären Solera-System, reift er zunächst unter einer Florschicht, die den Wein vor Luftkontakt schützt. Jedes Jahr wird ein Anteil an Wein (Saca) entnommen, der vom Ende einer Criadera, proportional ersetzt werden muss, so dass der jedes Jahr abgefüllte Wein, der oxidativ reifte, in Farbe und Geschmack immer identisch ist. Die älteste Solera stammt aus dem Jahr 1967. Begonnen, diese Art Wein zu machen wurde jedoch erst 2018. Der Wein wird ungeklärt und ungefiltert abgefüllt. Im Glas zeigt er sich in einem Amber-Ton und füllt das Bouquet mit typischen Noten nach Nüssen, Trockenfrüchten und oxidativer Stilistik, die an einen Amontillado erinnert.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Auszeichnungen (1)

Geschmack

 
  • Anlass etwas Besonderes, Digestif

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 1,5 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Rebsorten Palomino Fino
    Verdejo
  • Anbaugebiet Castilla y León IGP
  • Bodega/Hersteller Bodegas Menade
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 12 - 14 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2025
  • Alkoholgehalt 15,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Menade - R.E. 8382-VA 00 - Valladolid, Spanien
  • Artikelnr. 29116
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Die Bodega: Bodegas Menade

Bodegas Menade

Menade ist eine Neugründung aus dem Jahre 2005, die sich in eine lange Familientradition einreiht. Die drei Geschwister Ricardo, Alejandra und Marco Sanz - allesamt Kinder von Antonio Sanz (Gründer der Bodegas Cueves y Castilla)- haben ihren Traum verwirklicht und ihre eigene Kellerei eröffnet. Ricardo Sanz ist für die Weinbereitung zuständig und hat in der väterlichen Bodega das handwerkliche Rüstzeug erlernt. Die drei jungen Geschwister produzieren nunmehr in der sechsten Generation der Sanz-Dynastie Weine in Castilla y León. Man merkt nicht nur der äußeren Erscheinung der Weine an, dass hier mit viel Hingabe und modernen Vorstellungen gearbeitet wird. Auch der Geschmack der Weißweine, darunter die allerersten Bio-Weine der D.O.P. Rueda, ist frisch mit viel Finesse und Spritzigkeit.

Das Anbaugebiet: Castilla y León IGP

Castilla y León IGP

Castilla y León umfasst insgesamt 317 Gemeinden, ist eines der vielfältigsten Weinanbaugebiete Spaniens und gilt mit rund 66.000 km² im Norden der Iberischen Halbinsel als Kernland Spaniens. Einst befand sich in diesem Landstrich die Grenzregion von der christlichen zur maurischen Welt, durch die vielen Festungen, die in diesem Teil errichtet wurden, wird er auch „Land der Burgen“ bezeichnet. Ein kontinentales Klima mit geringen Niederschlägen und eine große Bodenvielfalt sind die herausragenden Eigenschaften von Castilla y León. Neben hervorragenden Rotweinen, die denen der renommierten D.O. Ribera del Duero durchaus die Stirn bieten können, werden auch aromatische und zum Teil hochfeine und elegante Weißweine gekeltert.