Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Kennen Sie bereits unsere neuen Probierpakete aus dem Winterkatalog? Entdecken Sie unsere exklusive Auswahl mit bis zu 50% Preisvorteil! +++

Mantel Blanco Verdejo 2021

Aromatisch frischer Verdejo
(0)
Sofort lieferbar
8,95 pro Flasche  11,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Mantel Blanco Verdejo 2021

Dieser aromatische Weißwein besteht zu 100% aus der für die D.O. Rueda typischen Rebsorte Verdejo. Das Anbaugebiet nordwestlich von Madrid liegt auf einer Höhe zwischen 600 und 800m ü.d.M. und ist geprägt von kalksandsteinhaltigem Boden. Die kühlen Nächte und heißen Tage in Verbindung mit den steinigen Böden und der Trockenheit bringen Weine mit sehr feiner Mineralik hervor. Beim Mantel Verdejo verbindet sich diese mineralische Note mit einem ganzen Potpourri von Fruchtaromen. Herrlich frisch das Bouquet nach roter Pampelmuse, reifem Pfirsich und exotischen Früchten wie Maracuja und Papaya. Am Gaumen mit verspielter Leichtigkeit, auch hier eine exzellente Fruchtexpression mit Zitrus, Stachelbeere und Lychee. Ganz besonders überzeugt der Mantel Verdejo wiederum beim Nachklang: Glockenklar mit einer Frische und Saftigkeit ... Köstlich. Der Wein ist das pure Vergnügen.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 100.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2021
  • Rebsorten 100% Verdejo
  • Anbaugebiet Rueda DOP
  • Bodega/Hersteller Álvarez y Díez
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Verschluss Kunststoffkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Álvarez y Díez, R.E. 3631-VA - Nava del Rey, Spanien
  • Artikelnr. 35009
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2021

Guía Peñín 2022

Color
pajizo brillante, borde verdoso
Aroma
fruta fresca, cítricos, hierbas silvestres, lías finas, anisado
Boca
fresco, frutoso, buena acidez, fino amargor

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Guía Peñín 2021

Color
pajizo brillante, borde verdoso
Aroma
fruta fresca, cítricos, hierbas silvestres
Boca
fresco, frutoso, buena acidez, fino amargor

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Passt zu Fisch
  • Fruchtig Limette, Papaya, Passionsfrucht (Maracuja)
  • Würzig Zitronenmelisse
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Álvarez y Díez

Álvarez y Díez

Die Gründung der Bodega geht auf das Jahr 1941 zurück, als die beiden Geschäftsfreunde D. Modesto Álvarez Romero und D. Eladio Díez Ossorio eine Gesellschaft zum Vertrieb von Weinen gründen und dafür eigene Reben pflanzen. Der Name dieser Gesellschaft lautete Álvarez y Díez. In Erinnerung und als Hommage an diese Gründerväter heißt die Bodega noch heute so. Die moderne Geschichte dieses Weingutes beginnt 1977, als ihr Besitzer D. Enrique J. de Benito die Zeichen der Zeit erkennt und konsequent in die Modernisierung der Bodega investiert. Eine Entscheidung allerdings erweist sich als wahrhaft zukunftsträchtig. Als einer der ersten in der D.O. Rueda pflanzt Señor Benito die Rebsorte Verdejo und legt damit das Fundament für den heutigen Erfolg, den seine Söhne Juan und Álvaro - seit 1992 für die Geschicke des Betriebs verantwortlich - seit geraumer Zeit feiern können.

Das Anbaugebiet: Rueda DOP

Rueda DOP

Die D.O. Rueda liegt im Norden Spaniens in den Provinzen Valladolid, Segovia und Àvila, nordwestlich von Madrid. Sie ist in den letzten Jahren zu Spaniens Weißwein-Hochburg avanciert. Denn mit den hohen Lagen (bis 800 Meter) ist die Region prädestiniert für die Produktion frischer und fruchtiger Blancos. Die große Höhe kompensiert die Hitze der Sommermonate und verleiht den Trauben viel Aroma und eine wunderbar animierende Säure. Der Star der Region ist die autochthone Sorte Verdejo. Sie bringt hier Weine hervor, die sich mit ihrem trocken-fruchtigen Geschmack und dem cremigen Mundgefühl großer Beliebtheit erfreuen. Ein Großteil der Weine kommt sortenrein auf die Flasche, einige werden aber auch mit Viura oder Sauvignon Blanc verschnitten.