LUMOS No.3 Monastrell-Syrah 2019

Beerenaromen mit dezenter Würze
(13) von % weiterempfohlen
7,95 € pro Flasche  10,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

LUMOS No.3 Monastrell-Syrah 2019

Frische trifft auf Kraft & Körper! Der Lumos No.3 Monastrell-Shiraz ist ganz Kind seines Ursprungs, der D.O. Yecla im spanischen Südosten. Die Reben wachsen in überwiegend kontinentalem Klima auf kalkreichen Lehmböden auf einer Hochebene, die sich bis auf 800 Meter über dem Meer erstreckt.

Und daher ist es auch kein Wunder, dass dabei ein ausdrucksvoller Rotwein mit einem reichhaltigen, fruchtig-würzigen Duftspektrum herauskommt. Es reicht von intensiven Noten von Brombeere, Schwarzkirsche und Zwetschge bis hin zu Lakritz, Lorbeer und einem Hauch Veilchen. Der teilweise Ausbau in französischen Barriques steuert noch Röstnoten wie Kaffee und eine Andeutung von Gewürzen und Tabak bei. Am Gaumen entfacht der Wein dann sein reizvolles Spiel aus Kraft, Volumen, geschmeidigem Tannin und einer ansprechenden Frischenote im Ausklang, untermalt von Anklängen an Kräuter und Mineralien.

Das ist Terroir mit Temperament, und sehr mediterran noch dazu!

 

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2019
  • Rebsorten 75% Monastrell
    25% Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Yecla DOP
  • Bodega/Hersteller Das Lumos-Projekt
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 3 g/L
  • Gesamtsäure 5,15 g/L
  • ph-Wert 3,7
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 6315 MU, Yecla, Spanien
  • Artikelnr. 29603
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

Silber

für den Jahrgang 2018

Mundus Vini Sommer 2019

Wurde auf der MUNDUS Vini Sommer Verkostung 2019 mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Kundenbewertungen (13)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

13 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(8)
4 Sterne
 
(3)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)

Toller Wein (für Jahrgang 2018)

perfekt für einen gemütlichen Abend, Preis Leistung stimmt

Lumos No.3 (für Jahrgang 2016)

Eine große Überraschung, dieser Wein macht einen Berliner Sommerabend zu einem echten "Spanischen". Ist seinen Preis wert und kann uneingeschränkt weiter empfohlen werden. Ein Genuß!

köstlicher BIO Rotwein aus Spanien (für Jahrgang 2016)

Eigentlich sind wir nicht die typischen Weintrinker..... Nachdem uns aber der Lumos Blanco so gut geschmeckt hat, probierten wir den LUMOS No. 3 BIO Rotwein. Einfach köstlich! Ein prima Begleiter beim Essen. Wir haben gleich nachbestellt. Der Wein ist 100% empfehlenswert!

Sehr gut (für Jahrgang 2015)

Gelungener Wein. Sehr zu empfehlen.

sehr süffig (für Jahrgang 2014)

Dieser Wein hat alles was man braucht --BIO-- schon beim eingiessen dunkel ,schwer und ein vollmundiger süffiger runder Geschmack Leider Leider ausverkauft

Unglaublich! (für Jahrgang 2014)

Dieser Wein hat schon viele meiner Gäste überrascht: Tolle Qualität, dazu günstig und auch noch so angebaut, das Mensch und Natur profitieren. Eine Wohltat am Gaumen und für den Nachhaltigkeitsgedanken!

Top (für Jahrgang 2014)

Wir haben ihn mit Freunden zum Grillen getrunken und er hat perfekt gepasst. Da er selbst einen ganz leicht würzigen Geschmack hat, war er zu unseren Steaks ein sehr harmonischer Begleiter.

Endlich Bio (für Jahrgang 2014)

Sehr geschmackvoller Lumos, schmeckt mir besser als der Lumos No.2. Tolle Shiraz Traube, wieder ein innovatives Etikett mit Erklärung. Wein&Vinos braucht mehr Bioweine! Für diesen gibt es 5 Kronen!

lecker !! (für Jahrgang 2017)

vollmundig-weichselig, aber auch mit Rückgrat. Die Höhenlage und der Boden holen aus den Trauben ordentlich was heraus - ein erstaunlicher Wein für kleines Geld.

Überraschend gut (für Jahrgang 2016)

Lumos 4 fand ich toll und das Konzept erfrischend angenehm. Jetzt teste ich mich durch die Lumos 1-3 Variante und bin von diesem Wein positiv überrascht. Angenehm weich, beerig/kirschig ohne dominanten Alkohol. Lumos 3 und ich sind jetzt Freunde

Spanien kann jetzt auch BIO! (für Jahrgang 2014)

Ich bin sehr positiv überrascht! Auf Empfehlung eines Freundes habe ich diesen Wein bestellt und finde ihn wunderbar fruchtig-würzig. Mit viel südlicher Sonne...

Röstaromen über dezenter Frucht - nicht gut genug (für Jahrgang 2015)

Kirsche, Blaubeere, Kaffee, Mossbeere, Gewürze. Säure zu sehr im Vordergrund wie auch der Alkohol. Die Furchtanteile kommen nicht gut zur Geltung. Langer aber eher bitterer Ausklang. Ich hatte mehr erwartet für doe Preislage

Überschätzt (für Jahrgang 2014)

Der Wein ist für den Angebotspreis in Ordnung. Ansonsten kann ich in diesem Jahr dem Lumos wenig abgewinnen. Es ist weder fruchtig, noch samtig, noch tief, noch ausgewogen, sondern im Grunde die Personifizierung des Mittelmaßes. Der Lumos ist egal. Das war im letzten Jahr deutlich anders. Vor dem Hintergrund eines sehr guten Weines macht auch ein derart aufwändiges Etikett Sinn. In diesem Jahr schein es mir eher eine Parodie. Insgesamt völlig überbewertet. Schade.

Geschmack

  • Anlass Picknick & Garten
  • Barriqueausbau Information 15% des Weines reifte 4 Monate in großen Fässern
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu vegetarische Gerichte
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere
  • Blumig Veilchen
  • Rauchig Tabak
  • Geröstet Kaffee, Schokolade

Die Bodega: Das Lumos-Projekt

Das Lumos-Projekt

Ein neuer Weg, Wein zu verstehen. Bestimmt haben Sie sich schon oft gefragt, warum ein Wein eigentlich so schmeckt, wie er schmeckt. Alles ein Geheimnis? Nein, nur sind die entscheidenden Faktoren meist nicht auf dem Etikett zu finden! Das Lumos-Projekt geht hier einen anderen Weg und legt alle Karten eines Weins auf den Tisch. Das, was seinen Charakter maßgeblich prägt, steht auf dem Vorderetikett, auf einen Blick fassbar und für jeden verständlich. Damit Sie wissen, warum Sie ein Wein fasziniert!

Das Anbaugebiet: Yecla DOP

Yecla DOP

Der D.O. Yecla befindet sich in der Region Altiplano im Nordosten der Provinz Murcia und hat zwei Unterregionen: Yecla Campo Arriba, das von der Rebsorte Monastrell dominiert wird, und Yecla Campo Abajo. Die Region Yecla ist äußerst dynamisch und hat mit einem großen Bestand sehr alter Monastrell-Rebstöcke die ideale Grundlage für gute, moderne Weine mit einem überragenden Verhältnis zwischen Preis und Leistung. Die tiefen Böden dieses Anbaugebiets enthalten überwiegend Kalk und zeichnen sich durch eine gute Wasserdurchlässigkeit aus. Die Rebgärten liegen in einer Höhe zwischen 400 und 800 m, es herrscht kontinentales Klima mit Einflüssen vom Mittelmeer. Die Rebsorten (weiß) sind: Merseguera, Airén, Macabeo, Malvasía, Chardonnay. Die Roten sind: Monastrell, Tempranillo, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.