93 Parker Punkte!

La Garnacha de la Madre
2014

Más que Vinos
I.G.P. Castilla

Außergewöhnlicher Garnacha Tintorera aus einer kühleren Einzellage der Bodega.

19,95 € Pro Flasche (0,75 l)
26,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 21511
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2019

    Jahrgang

    2014

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    I.G.P. Castilla

    Bodega / Hersteller

    Más que Vinos

    Abfüller

    Bodegas Más Que Vinos, R.E. 2794 - Cabañas de Yepes, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Garnacha Tintorera

    La Garnacha de la Madre

    93 Parker Punkte!

    Más Que Vinos versteht es immer wieder mit seinem niveauvollen Einfallsreichtum zu begeistern: dieser reinsortige Garnacha stammt von der Einzellage "La Madre". Das kühle Mikroklima, das dort herrscht, lässt die Trauben langsam reifen und um die feinen Aromen zu erhalten wurde er in Steinamphoren ausgebaut.

    Im Glas zeigt er ein strahlendes Rubinrot und gibt im Bouquet feine florale Noten, neben Sandelholz, rosa Pfeffer und Curry. Am Gaumen frisch und ausbalanciert.

    Ein außergewöhnlicher Garnacha mit viel Finesse und Frische.

  • Anlass

    Essen

    Fruchtig

    Grapefruit

    Blumig

    Veilchen

    Würzig

    Kümmel, exotische Gewürze, roter Pfeffer

    Geröstet

    Sandelholz
  • Más que Vinos

    Freundschaft plus Know-how. So kann man die Erfolgsstory der drei Önologen Alexandra Schmedes, Gonzalo Rodríguez und Margarita Madrigal auf den Punkt bringen. Nachdem man sich 1998 in der Rioja kennenlernte und daraufhin ein Beratungsteam gründete, reifte bald der Wunsch nach einer eigenen Bodega. Fündig wurde man in der La Mancha, in Dosbarrios, schon länger fruchtbares Refugium für innovative Jung-Önologen und die Heimat von Gonzalo, dessen intime Kentnisse über das Land ein Grundstein des Erfolges sind.

    Die Weine - allen voran die Ercavio-Serie- die nach einer alten Römersiedlung benannt sind, glänzen vor allem mit einem spektakulären Verhältnis zwischen Preis und Qualität, was schnell zu hoher Akzeptanz bei den maßgeblichen Wein-Kritikern wie Robert Parker und José Peñín geführt hat.

    Das Weingut liegt 60 km östlich von Toledo. Es herrscht ein klassisches Kontinentalklima mit kalten, trockenen Wintern und heißen Sommern. Aufgrund der relativ hohen Lage mit 750 m ü. d. M. werden die heißen Sommertage von kühlen Nächten begleitet. Hauptsächlich angebaut werden auf dem Weingut Tempranillo (Cencibel) und Garnacha, ergänzt von Cabernet Sauvignon, Shiraz und Merlot.

    Glanzpunkt des Schaffens der drei Önologen ist der Wein 'La Plazuela', eine wunderbar elegante Cuvée aus Tempranillo und Garnacha.

    Sicher einer der spannendsten Weingüter der neuen Generation mit prächtigen Zukunftsaussichten.

  • I.G.P. Castilla

    Die Klassifizierung >I.G.P. Castilla< beinhaltet die größte zusammenhängende Rebfläche der Welt, rund 600.000 Hektar, was ungefähr 6% der gesamten Rebflächen weltweit ausmacht.

    Das Gebiet Tierra de Castilla liegt auf einem Hochplateau in Zentralspanien, das auch aus den Erzählungen des Don Quijote bekannt geworden ist. Die klimatischen Verhältnisse sind extrem kontinental mit langen, heißen Sommern, gefolgt von kalten Wintern. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Jahr beträgt zwischen 250 bis 400 mm, wobei die Regenmonate im Frühjahr und Herbst liegen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 1 Pressestimmen

    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 93/100
      »The first Garnacha Tintorera from the Más Que Vinos team, called 2014 La Garnacha de la Madre, fermented with indigenous yeast in cement vats where it matured for one year before it was bottled. La Madre (the mother) is the name of an estate, a cold place that makes the wines ripen slowly. They planted a plot there with material from old vines and they reckon the massale selection they have is a different to the rest of Garnacha Tintorera, and it certainly feels very different. There is no rusticity in the aromas, on the contrary it feels very refined and perfumed, floral even, with violet aromas that made me think of a Touriga Nacional; it is high-pitched, with spicy aromas akin to pink pepper, curry, sandal wood and Moorish spices. It also has contained alcohol and great freshness, because even if the acidity per se is not high, the pH is clearly lower and the sensation is super fresh. This is a real surprise. A great surprise. 6,000 bottles produced and filled in January 2016.« (Luis Gutiérrez, Juni 2016)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.