Juan Gil »Etiqueta Azul« - 1,5 L. Magnum 2020

Kräftig mit tollem Volumen
(5) Jetzt bewerten
59, 90
pro Flasche 1,5 L (39,93 €/L)
pro Flasche (1.5l),  39,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Der Juan Gil »Etiqueta Azul«, (ehemals »18 Monate en barrica«) wurde größtenteils aus der hervorragenden Monastrelltraube dieser Bodega gekeltert, unterstützt von Cabernet Sauvignon und Syrah. Die Reben stammen von Gärten auf über 700 Meter über dem Meerespiegel. Nach sorgfältiger Lese reifte der Wein für 18 Monate in neuen Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche.

Im Glas beeindruckt er mit einem intensiven Granatrot und Aromen von reifen Waldfrüchten, Schwarzkirsche, verbunden mit den Röstnoten von Kakao und feinen Gewürzen. Am Gaumen gibt er sich sehr vollmundig und harmonisch mit langem, elegantem Finish.

Ein passender Wein zu vielen Fleischgerichten.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (5)

Durchschnittliche Kundenbewertung

5 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
(für Jahrgang 2021)

geiler Stoff

Hab diesen Wein zu einem Rinderbraten getrunken.Wahnsinn.Ein tief dunkles Monster mit unglaublich viel Harmonie und Tiefgang.Der abslout beste Rotwein,den ich bei Vinos erworben habe.
(für Jahrgang 2021)

Ein großer Wein zu einem guten Preis

Enorme Tiefe und Länge, ein schwerer, opulenter Wein, der es mit doppelt so teuren spielend aufnimmt. Wunderbar zum Essen, aber auch zu kräftigem Käse. Einer meiner absoluten Favoriten!
(für Jahrgang 2020)

Auf Gil (blaues Etikett) ist absolut Verlass...

Dieser Wein lässt wenig Wünsche offen und man sieht einfach sehr ungern zu, dass schon wieder eine Flasche leer ist. Aber genau so muss es sein. Und für diesen Preis ist das einfach ein sehr, sehr guter Gegenwert, der einem hier geboten wird. "Gelb" und "silber" sind schon große Klasse, aber blau ist einfach unschlagbar...
(für Jahrgang 2017)

Exzellenter Nasenwein

Dieser Wein war eine Empfehlung unseres Lieblingsitalieners (man höre und staune). Was sich an unglaublichen Aromen erriechen lässt, setzt sich unvermindert im Geschmack fort. Dieser Wein ist eine echte Offenbarung und derzeit unser absoluter Favorit. Preis-Leistung ungeschlagen. Auch viel teurere Gewächse kommen hier unserer Meinung nach nicht heran.

Auszeichnungen (7)

Geschmack

 
  • Anlass feines Dinner, romantische Zweisamkeit, schöne Etiketten
  • Barriqueausbau 18 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Im Barrique fermentiert ja
  • Passt zu Rind

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 1,5 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten Cabernet Sauvignon
    Monastrell
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Juan Gil
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2029
  • Alkoholgehalt 15,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Nachhaltigkeit Wineries for Climate Protection
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Juan Gil, Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 34880
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Juan Gil

Juan Gil

Für ihren Monastrell ist sie berühmt, die Bodegas Hijos de Juan Gil. Denn zum einen hat man schon früh das Potential dieser Rebsorte erkannt und zum anderen hat man den Mut zu einer grundlegenden Modernisierung in der Weinbereitung aufgebracht. Das hat weltweit für große Anerkennung gesorgt, denn der Monastrell durchbrach mehrere Jahre in Folge die 90-Punkte-Grenze bei Parker. Neben dem großen Projekt in der Jumilla haben sich die Juan Gil Estates in den vergangenen Jahren auch in anderen ausgesuchten Anbaugebieten einen Namen gemacht, dazu gehören beispielsweise die D.O. Almansa, D.O. Montsant, D.O. Calatayud, D.O. Rueda und D.O. Rías Baixas.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.