Fruchtig-frischer Rosado!

Honoro Vera Rosado
2017

Orowines - Ateca
Jumilla DOP

Rosarote Cuvée aus Monastrell und Syrah mit sommerlichen Frucht- und Beerenaromen und feiner Kräuterwürze.

7,95 € Pro Flasche (0,75 l)
10,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 25132
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Passt gut zu

    Salatvariationen

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2019

    Verschluss

    Drehverschluss

    Jahrgang

    2017

    Trinktemperatur

    6°-8°C

    Anbaugebiet

    Jumilla DOP

    Bodega/Hersteller

    Orowines - Ateca

    Abfüller

    Bodegas Ateca, Ateca, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Monastrell, Syrah/Shiraz

    Honoro Vera Rosado

    Fruchtig-frischer Rosado!

    Dieser frische Rosado aus dem Hause Ateca ist ein passender Begleiter für knackige Salate und sommerlich leichte Gerichte. Dafür sorgt eine fein abgestimmte Cuvée aus Monastrell und Syrah. Der feine Duft nach sonnenreifen Kirschen, roten Beeren, frisch aufgeschnittener Wassermelone und zarten Kräutern verleiht ihm eine angenehme Vielschichtigkeit. Am Gaumen zeigt er Frische und eine tolle Balance.

    Passt gut zu knackigen Salaten.

  • Anlass

    Essen

    Speisetipp

    Salatvariationen

    Fruchtig

    Schattenmorelle, Wassermelone

    Beerig

    Erdbeere

    Pflanzlich

    Fenchel

    Würzig

    mediterrane Kräuter
  • Orowines - Ateca

    Orowines vereinigt eine ganze Anzahl von interessanten Wein-Projekten in Spanien und wurde 2002 gegründet. Insgesamt tummeln sich zwölf Weingüter in verschiedenen D.O.s unter diesem Namen, die einerseits alle unabhängig sind, sich andererseits aber mit Rat und Tat gegenseitig unterstützen.

    Die Grundidee ist es, autochthone Rebsorten zu kultivieren, die zum großen Teil aus uralten Rebgärten stammen und nun durch die Erzeugung moderner Weine vor der sicheren Rodung gerettet werden. Auch bei der Vermarktung der Weine geht man gemeinsame Wege, was den weltweiten Verkauf erheblich effizienter macht. So schillernde Persönlichkeiten, wie der spanische US-Impoteur Jorge Ordoñéz gehören dazu, ebenso berühmte Weingüter wie Juan Gil in der Jumilla oder Miguel Sanmartín in Borja. Überragend an diesem Projekt ist allerdings die Kooperation mit einigen der berühmtesten Önologen. Echte Koryphäen wie Chris Ringland aus Australien oder die Familie Kracher aus Östereich gehören dazu. Dass nahezu jedes Weingut von einem anderen Önologen betreut wird, garantiert einmal eine große Bandbreite an Stilen, aber auch eine extrem hohe Qualität. Es wundert deshalb nicht wirklich, dass die Weine der Orowine-Gruppe fast immer sehr gute Bewertungen in der internationalen Presse bekommen. Wer also exzellent vinifizierte Weine aus klassisch spanischen Rebsorten sucht, der kommt an Orowines nicht vorbei!

    Die Bodega Ateca verfügt über 85 Hektar Garnacha-Weinberge an den Hängen der Berge von Ateca, die aus Schieferböden bestehen und sich in großen Höhe befinden. Die Weine werden unter der technischen Leitung der Önologen Sarah Morris und Iwo Jakimowicz vinifiziert und sind das Ergebnis einer sorgfältigen Auswahl der Trauben, die zum optimalen Zeitpunkt der Reife gelesen werden.

  • Jumilla DOP

    Allgemein:
    Die D.O.P Jumilla liegt in den Grenzregionen der Provinzen Murcia und Albacete und hat eine fesselnde Entwicklung durchlaufen. Es ist noch nicht so lange her, da galten die Weine dieser Gegend bestenfalls als trinkbar. Wie hat sich das gewandelt! Besonders die Weine aus der Rebsorte Monastrell haben eine beeindruckende Karriere hinter sich. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert.

    Böden:
    Es dominieren braune Böden, braune Kalkböden und kalkhaltige Böden. Das Besondere an ihnen ist die Fähigkeit, Wasser zu speichern. Eine sehr wichtige Eigenschaft in einem so trockenen Anbaugebiet.

    Klima:
    Trotz leichter Einflüsse vom Mittelmeer, ist das Klima kontinental geprägt. Sehr trocken, mit wenig Niederschlag, kalten Wintern und extrem heißen Sommern.

    Wichtigste Rebsorten:
    Rot: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Cencibel (Tempranillo), Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah.
    Weiß: Airén, Macabeo, Malvasiá, Pedro Ximénez.

    Beste Weine:
    In der Jumilla sind definitiv die Rotweine die Aushängeschilder. Standen am Anfang der Qualitätsbewegung die jungen Rotweine im Vordergrund, schaffen es nun auch immer mehr Weine mit längerem Holzfass-Ausbau zu begeistern. Viele Weine aus der Jumilla sind immer noch ausgesprochen preiswert, für den großen Trinkgenuss, den sie bieten.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    1 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Fruchtig-würzig ...

      von
      aus Egelsbach

      ... und sehr schöne Optik. Dabei angenehm frisch und wirklich trocken ohne jeglichen Bonbongeschmack. Daher ein idealer apetitanregender Aperitif und auch Begleiter zur leichten Sommerküche. Bei sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis für mich der bisher beste Rosado dieses Jahrgangs.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.