Art
Rotwein
Region
Extremadura IGP
Geschmack
trocken
Rebsorten
Cabernet Sauvignon, Tempranillo, Petit Verdot

Habla Nr.11
2010

Mit Terroir-Charakater von Schieferböden!
Ausverkauft
Artikelnr. 16037
26,90 €
Pro Flasche (0,75 l) · 35,87 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

Mit Terroir-Charakater von Schieferböden!

Namen, die für sich selber sprechen - mit ihrer Bodega Habla haben die Freunde José Civantos und Juan Tirado ihren Traum verwirklicht, höchst eigenständige Weine zu vinifizieren. Und sie haben sich sehr viel Zeit genommen um die passende Anbauregion dafür zu finden. Durch den schieferhaltigen Boden im Herzen der Extremadura wird den Weinen in der Tat eine aussergewöhnliche Note verliehen, eben das gewisse Extra, was von Terroir-Weinen erwartet wird. Die Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Tempranillo und Petit Verdot, erlangte durch eine 12-monatige Barriquesreife ihren Feinschliff.

Und mit einer eleganten kirschroten Robe fließt er ins Glas. Das komplexe Bouquet zeigt sowohl fruchtige Anklänge von Quitte und Brombeergelee, alsauch einen subtilen Hauch von Minze und dunkler Edelschokolade, verbunden mit einer feinen mineralischen Note. Am Gaumen zeigt er eine schöne Kraft und Saftigkeit mit eleganter Säure und gekonnter Balance von Eichenfass und Frucht. Im prächtigen Abgang lassen sich noch einige Jahre Reifepotential vermuten.

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Rotwein
Inhalt 0,75 l
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2010
Anbaugebiet Extremadura IGP
Bodega/Hersteller Habla
Trinktemperatur 16°-18°C
Lagerfähigkeit bis ca. 2020
Alkoholgehalt in % Vol. 14,5
Verschluss Kork
Bodentyp Schiefer
Allergene Enthält Sulfite
Abfüller R.E. 7598/VA, Piñel de Arriba, Spanien
Artikelnummer 16037

Kundenbewertungen (0)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Geschmack

Geschmack
Barriqueausbau französische Eiche
Barriqueausbau in Monaten 12
Passt gut zu Wild
Fruchtig Quitte
Geröstet Schokolade
Nussig Walnuss

Die Bodega: Habla

Die Bodegas Habla gehört zu den jüngeren, modernen Weinbau-Projekte, der iberischen Halbinsel. Nicht weniger als acht Jahre suchten die beiden Geschäftsmänner und Freunde José Civantos und Juan Tirado, um ihren Traum vom eigenen Weingut wahr werden zu lassen. Der Grund, dass sie dann letztendlich in Trujillo – im Herzen der Extremadura – landeten, liegt vor allen an der besonderen Bodenbeschaffenheit. Hier sind in einer der wenigen Landstriche Spaniens, Schieferböden zu finden. Das Weingut umfasst über 64 Kleinstparzellen, die mit Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Syrah und Petit Verdot bepflanzt sind. Einerseits wird bei der Kultivierung der Pflanzen auf ökologischen Weinbau gesetzt, andererseits ist das hochmoderne Weingut mit neuester Technik ausgestattet: Gravitationspressen, temperaturkontrollierte Fermentierung, gekühlter Barriques-Keller, modernste Abfüllanlagen und ein hauseigenes Analyselabor ist natürlich auch selbstverständlich. Und die Ergebnisse dieser Anstrengungen sind wirklich beeindruckend, die Weine gehören zu den besten modernen Weinen Spaniens und zeigen gleichwohl einen unverkennbaren Terroir-Charakter.

Habla

Anbaugebiet: Extremadura IGP

Wie der Name schon sagt liegt das Gebiet nahe Portugal in der extremadura und ist das zweitgrößte anbaugebiet Spaniens mit rund 350.000 Hektolitern Produktion.

Anbaugebiet: Extremadura IGP

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.