Zur Zeit nicht lieferbar
Sehr viel Rioja Reserva, sehr fairer Preis!

Forlán
Reserva 2009

Valdelana
D.O. Ca. Rioja

Unverkennbar Spanien, unverkennbar Rioja Reserva.... von einer sehr seriösen Bodega und unglaublich preiswürdig!

7,95 € Pro Flasche (0,75 l)
10,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 13024
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13.5

    Besonderheit

    Handlese, nur eigene Weinberge der Bodega Valdelana

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    4,99

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Qualitätsstufe

    Reserva

    Restzuckergehalt in g/Liter

    1,40

    Lagerfähigkeit

    bis ca. 2019

    Jahrgang

    2009

    Weinmacher

    Juan Jesús Valdelana

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Ca. Rioja

    Bodega / Hersteller

    Valdelana

    Abfüller

    R.E. 5739/VI, Elciego, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Tempranillo 95%, Graciano 5%

    Forlán

    Sehr viel Rioja Reserva, sehr fairer Preis!

    Rioja Reserva... zwei Wörter, die eine regelrecht magische Wirkung auf alle Rotwein-Liebhaber haben. Verständlich, gehören doch die eichenfassgereiften Gewächse aus diesem traditionsreichen Anbaugebiet zu den gesuchtesten spanischen Weinen überhaupt. Mit der Folge, dass eine gute Rioja Reserva einer renommierten Bodega preislich ganz schön abgehoben sein kann. Aber keine Regel ohne Ausnahme, und hier ist eine wunderbare: Forlán Reserva!

    Ein Wein, der die reiche Tradition der großen fassgereiften Rioja-Rotweine aufs Beste widerspiegelt und zudem von den eigenen Weinbergen der sehr seriösen Bodega Valdelana stammt!

    Jetzt ist die neue Ausgabe verfügbar, und die ist ganz vorzüglich gelungen! Da macht sich das sehr gute Rioja-Jahr 2009 bemerkbar, das mit stolzen 92/100 Punkten in Robert Parkers Wine Advocate bewertet wird (= »Outstanding«).

    So kommt die Forlán Reserva 2009 denn auch wunderbar klassisch ins Glas. Vornehm, fein strukturiert, mit klug dosiertem Holz und dezenter, eleganter Frucht... ein sehr harmonischer, ausgewogener Rotwein, der sich »solo« ebenso gut genießen lässt wie zu einem guten Essen. Und das zu einem Preis, der für eine 24 Monate (!) in französischen und amerikanischen Barriques gereifte Rioja Reserva schlicht unglaublich ist!

    +++ Hat bei MUNDUS Vini 2013 GOLD geholt! +++

  • Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    24

    Fruchtig

    Schattenmorelle, Schwarzkirsche, eingekochte Früchte

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Wacholderbeere, Walderdbeere

    Würzig

    Thymian, Vanille

    Geröstet

    geröstetes Eichenholz
  • Valdelana

    Bodegas Valdelana hat eine lange Tradition, deren Wurzeln zurück ins 16. Jahrhundert reichen. In den alten Keller-Gemäuern fand man ein königliches Dekret vom 12. November 1583, das besagt, dass das Städtchen El Ciego einen unabhängigen Weinbau betreiben darf.

    Im Herzen der Rioja Alavesa angesiedelt, beginnt die moderne Geschichte des Weingutes 1974, als nach schweißtreibenden Jahren des Aufbaus und den Investitionen in moderne Technik, die erste Flasche mit dem Valdelana-Etikett auf den Markt kam. Heute gehört das Weingut zu den festen Größen in der Rioja und wird von dem sympathischen und gleichermaßen bescheidenen Juan Jesús Valdelana geleitet. Der bestausgebildete Önologe ist ein herausragender Vertreter der neuen Generation, der souverän die Tradition dieser Weinbauregion mit den Erkenntnissen des modernen Weinbaus verbindet. Dass er sich auch dem kulturellen Erbe seine Heimat verpflichtet fühlt, zeigt ein Museum im Obergeschoss seiner Bodega, das landwirtschaftliche Gerätschaften aus vielen tausend Jahren beherbergt und so die einmalige Kulturlandschaft Rioja ehrt.

    Die Weine, die hier mit aller Sorgfalt kreiert werden teilen sich in verschiedene Linien auf. Ganz oben auf der Beliebtheits-Skala stehen die klassischen Rioja-Weine. Vom einfachen Blanco und Tinto Joven, über die Crianza bis hin zur immer wieder überragenden Reserva.

    Die Trauben aus den besten Lagen gelangen in die Weine der Agnus-Linie, die die absolute Spitze von Valdelana darstellen. Nur aus extrem altem, streng selektioniertem Lesegut erzeugt und in französischer und russischer (!) Eiche ausgebaut, zählen sie zu der Elite in der Rioja. Das gilt vor allem für seinen überragenden Agnus de Autor Roble, den nicht wenige Kritiker für den besten jungen Rotwein Spaniens halten.

    Das durchgängig hochwertige Sortiment wird mit einem Extra Vergine Olivenöl komplettiert, welches auch längst eine feste Fangemeinde gefunden hat. Ein offenes Geheimnis des Erfolges von Valdelana ist die unglaublich beeindruckende Beständigkeit. Es ist schier unmöglich einen Wein von dieser Kellerei ins Glas zu bekommen, der nicht blitzsauber vinifiziert ist. Und das, soll man Juan Jesús Valdelana erst einmal nachmachen!

  • D.O. Ca. Rioja



    Die D.O. Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Weinbau findet man in den Provinzen La Rioja, Navarra und im Baskenland. Im Westen ist es von Haro begrenzt, im Osten von Alfaro. Die Rioja teilt sich in drei Unterregionen: Rioja Alta, Rioja Alavesa, und Rioja Baja. Nachdem jüngere D.O.Ps., insbesondere die D.O.P. Ribera del Duero und die D.O. Ca. Priorat, der Rioja fast den Rang abgelaufen hatten, hat eine beispiellose Qualitätsoffensive der Region ihre alte Vorherrschaft zurückgebracht. Dabei ist eine große stilistische Vielfalt entstanden. Supermoderne, hochkonzentrierte Blockbuster-Weine stehen klassischen, lang gereiften Gran Reservas im alten Stil gegenüber. Beides hat seine Berechtigung und dem Weinliebhaber kann es nur Recht sein, wenn sich die Winzer zu immer neuen Anstrengungen herausfordern. Auch die Rioja bleibt Rotwein-Land und Tempranillo ist der Leithammel unter den Rebsorten. Man sollte gleichwohl weder die süffigen Rosé verpassen, noch den ein oder anderen originellen Weißwein.
    Böden:
    Drei unterschiedliche Böden findet man in der Rioja. Kalkhaltige Böden mit Ton vermischt kommen vor allem in der Rioja Alavesa und in Teilen der Rioja Alta vor. Im ganzen Anbaugebiet findet man eisenhaltige Tonerde und an den Flüssen dominiert Schwemmland, das mit Kieselgeröll durchsetzt ist.
    Klima:
    Atlantisches Klima sorgt in der Rioja Alta für warme Tage und kühle Nächte. Die Rioja Alavesa hat neben dem Atlantik auch schon Einflüsse vom Mittelmeer, während die Rioja Baja ganz unter das mediterrane Klima fällt.

    Wichtigste Rebsorten:
    Rot: Tempranillo, Garnacha, Graciano, Mazuelo.
    (Seit 2007 auch Maturana tinta, Maturana parda, Monastell)
    Weiß: Viura, Malvasiá, Garnacha Blanca.
    (Seit 2007 auch Maturana blanca, Tempranillo blanco, Turruntés, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Verdejo)

    Beste Weine:
    Die Rioja bietet eine Fülle großartiger Kreszenzen. Schon ein »Vino Joven« eines guten Erzeugers (Beispielsweise Valdelana Tinto Joven) ist ein ehrlicher Wein für jeden Tag, der große Trinkfreude macht. Die Weine mit Crianza (Erläuterungen zu den Qualitätsstufen finden Sie weiter unten) gehören nach wie vor zu den preiswertesten fassgereiften Weinen auf dem Markt.(Beispielsweise Tobia Crianza). Bei den Reserva-Weinen balgen sich die Traditionalisten (Beispielsweise Campillo Gran Reserva ) und Modernisten (Beispielsweise Finca de Ganuza) um die Vorherrschaft. Beide Stile haben ihren Charme. Bei der Gran Reserva dagegen ist der alte fassbetonte Stil immer noch dominierend. (Beispielsweise Marqués de Vitoria Gran Reserva). Die Elite-Liga im Rioja geht verschiedene Wege. Vielfach verzichtet man ganz darauf, eine Qualitätsstufe anzugeben (Beispielsweise Aurus Finca Allende) oder bleibt bei der Kategorie Reserva (Beispielsweise Roda I). Eins jedoch lässt sich zusammenfassen: Noch nie in der Geschichte waren die Weine der D.O. Ca. Rioja so gut wie zurzeit.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Vinicola Real, Bodegas La Rioja Alta, Bodegas Abel Mendoza, Bodegas Valdelana, Bodegas Breton, Bodegas Finca Allende, Bodegas Tobia, Bodegas Telmo Rodríguez, Bodegas Sierra Cantabria, Bodegas Olarra, Bodegas Marqués, Bodegas Baron de Ley de Riscal, Bodegas Campillo, Bodegas Altanza, Bodegas Marqués de Murrieta, Bodegas Roda, Bodegas Martinez Bujanda, Bodegas Vinedos del Contino, Bodegas El Coto, Bodegas Lan, Bodegas C.V.N.E., Bodegas El Meson, Bodegas Cosecheros Alaveses, Bodegas Finca Valpiedra, Bodegas Remírez de Ganuza, Bodegas Palacio, Bodegas Abel Mendoza, Bodegas Benjamin Romeo, Bodegas Bilbainas, Bodegas Lan, Bodegas Luis Cañas, Bodegas Marqués de Caceres, Bodegas Marqués de Griñón, Bodegas Marqués de Vargas, Bodegas Marqués de Vitoria, Bodegas Riojanas, Bodegas Muga, Bodegas Sra. de Remelluri, Bodegas Señorio San Vicente, Bodegas Valdelana, Bodegas López de Heredia, Bodegas Izadi.

    Die Qualitätsstufen der D.O. Ca.Rioja:

    Tinto Joven:
    Alle Rotweine ohne Holzfass oder kürzer als 12 Monate im Holzfass ausgebaut wurden.

    Crianza:
    Alle Rotweine, die mindestens 2 Jahre ausgebaut werden, davon 12 Monate im Barrique. Rosé- und Weißweine müssen nur 6 Monate im Fass gewesen sein.

    Reserva:
    Alle Rotweine die mindestens 36 Monate ausgebaut wurden. Davon mindestens 12 Monate in Barrique. Weißweine brauchen 6 Monate Fass-und 6 Monate Flaschen-Reife, bevor sie sich Reserva nennen dürfen.

    Gran Reserva:
    Alle Rotweine, die 60 Monate gereift sind, davon mindestens 24 Monate im Barrique und dann 36 Monate in der Flasche.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    27 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Zu diesem Preis unschlagbar!

      von
      aus Göttingen

      Die Rioja hat viele gute Rote zu bieten, aber dieser hier gehört zu den Besseren und ist wirklich bezahlbar.
    • Absolutes muss!!!

      von
      aus Leipzig

      Ein erstaunlich guter harmonischer weicher Wein .Ein absolutes muss im Bestand. Werde gleich nachbestellen!!
    • Jo, der passt!

      von
      aus Herzogenrath

      Preisleistung top. Hervorragender Geschmack. Nicht ganz so intensives Bouquet, aber absolute Probier-Empfehlung.
      Wir haben ihn im Rioja-Paket erhalten und werden ihn garantiert nochmal bestellen.
    • Preisleistung Klasse

      von
      aus Emmerich am Rhein

      Für den Preis ein wirklich sehr guter Wein. Der gehört unaufhörlich im heimischen Bestand.
    • Finger weg...äh also

      von
      aus Freising

      Kaufen, und ab in den Keller! Ich hab eine Flasche aufgemacht, etwas unruhig in the right beginning, aber nach 15 bis 30 min atmen schon ganz groß im Glas! Und auch wenn der jetzt schon super schmeckt, da kauf ich lieber noch eine Kiste für den Keller, weil ich persönlich denke der hat Potential nach noch weiter oben...
    • vorzüglicher Rioja Reserva

      von
      aus Steinheim/Murr

      Der Forlán ist der ungekührte Preis/Leistungssieger in meinem Weinregal. Trotz des guten Kurses muss er sich dabei nicht hinter teureren Rioja Reservas verstecken. Genau das richtige, wenn es nicht zu "schwer" sein soll, aber trotzdem leicht holzig mit dem unverwechselbaren Tempranillo-Nachhall.
    • sehr schöne Reserva zu einem Toppreis

      von
      aus Bielefeld

      schöner runder bereits jetzt gut trinkbare Rioja Reserva mit Reifepotential für die nächsten 3-5 Jahre. Nach dem öffnen in der Nase zunächst eher zurückhaltend. Im Mund dann dunkle Früchte, bereits gut eingebundene Tanine, dezentes Holz (trotz 24 Monaten in Barriques) und eher kühle Mineralik, durchaus komplex aber nicht marmeladig. Abgang sehr angenehm, aber nicht superlang. Deutlich besser und vor allem strukturierter als der nahezu doppelt so teure Valdelana Reseva 2008 vom selben Weinmacher. Klarer Kauf! Nach Verköstigung zunächst 4 Sterne. Nicht zuletzt auch wegen des herausragenden Preis- Leistungsverhälrtnisses Aufwertung auf 5 Sterne.
    • Ein klassischer Rioja Reserva

      von
      aus München

      Hat der Vorgänger vielleicht den Crianza 2010 erwischt? Dieser Wein ist ein klassischer Rioja Reserva, dem es an nichts fehlt. Er hat eine feine, gut ausgewogene mineralische Struktur, mit gut dosiertem Holz und einer kühlen, eleganten Frucht. Ein hervorragender Wein zum alltäglichen Genuss, der für diese Kategorie eigentlich auch wiederum viel zu schade ist.
    • Große Enttäuschung

      von
      aus Wilhelmshaven

      Ich habe mich aufgrund der durchgehend positiven Kundenbewertungen für diesen Wein entschieden und bin zutiefst enttäuscht! Ich habe selten einen derart wenig ansprechenden Wein konsumiert. Wir haben zum Glück nur 2 Flaschen bestellt. Manchmal erwischt man einen schlechten Tag, an dem einem gar kein Wein schmecken will, aber auch die 2. Flasche - mit einigen Tagen Abstand (leider!) getrunken - schmeckte nicht besser. Der Wein ist schlicht "sauer" und hat nichts, was einen auch nur ansatzweise positiv stimmen könnte.
    • sehr guter Rioja

      von
      aus Kirchberg

      Der Wein riecht ausgezeichnet und kräftig, Reserva eben.
      Schöne Frucht gepaart mit Säure und schöner langer Abgang.
      Super Wein.
      • Preis-Leistung-Sieger!

        von
        aus Sinsheim

        Forlan Reserva 2009 - Unser absoluter Favorit! Ausgewogener und feiner Rioja mit herrlicher Tempranillo Note. Ein Wein der gleich beim ersten Schluck zu überzeugen weiß. Im Preis-Leistungsverhältnis derzeit von kaum einem Rioja bei Vinos zu schlagen. Auch am nächsten Tag noch wunderbar genießbar...wenn er die Nacht überlebt :)
      • Muss sich nicht verstecken

        von
        aus München

        Toller Wein der absolut überzeugt. Noch dazu bei dem Preis. Kann mich meinem Vorredner "Karsten" nur anschließen. Typischer Tempranillo aus dem Barrique. Ein toller "Standard-Wein" für den Alltag.
      • Pasta Reserva

        von
        aus Hatiingen

        Erstaunlicher Reserva fuer diesen angenehmen Preis. Ein idealer Begleiter zu Pasta. Typischer Tempranillo Nachhall.
      • Gold

        von
        aus HB

        Hallo vinos! Der Wein hat die Goldmedaille bei der MundusVini erhalten! Das müsst ihr veröffentlichen! MEIN Lieblingswein in Eurem Sortiment... !!! Weiter so.
      • Rioja noch fünf

        von
        aus Deutschland

        Rioja Reserva für 7,95 Euro. Das klingt unmöglich. Aber es ist wirklich eindeutig ein Riojareserva drin. Und der schmeckt auch noch ausgezeichnet. Vor wenigen Jahren wäre das unmöglich gewesen, aber die eurokrise hat wohl auch in der Rioja seine Spuren hinterlassen. 2009 ist ein toller Jahrgang, besser als der Vorgänger. Der Preis ist unschlagbar!
      • Partywein

        von
        aus salzburg

        frisch, guter Körper, feine Tannine, Preisleistung sehr gut,
      • Klasse

        von
        aus Köln

        Kräftiger, angenehmer Geruch. Fruchtig im Geschmack, einfach lecker.
      • Guter Wein für zwischen durch

        von
        aus Wiesensteig

        Gutes Preisleistungsverhältnis - Wein hat gutes Potential
      • Braucht Zeit

        von
        aus Berlin

        Wird nach drei bis vier Stunden eine ganz runde Sache, Schon nach dem öffnen trinkbar, nach einer Stunde gut und dann wird es besser! Am nächsten Tag für 8 Euro ein klasse Wein. Wird direkt für wein&vinos abgefüllt. Dadurch vermutlich der gute Preis.
      • Grillwein

        von
        aus Babenhausen

        Johannisbeere, Cassis, frische rote Beeren, vollmundig aber nicht breit, rund und samtige Tannine, etwas spitze Säure - sehr gut zum Essen (Röstaromen), leichte Adstringenz im Abgang, schwarze und grüne Pflaumen im Abgang - gut dosiertes Holz (Eiche) - Ein sehr guter Wein zum Grillen. PGV stimmt.
      • Nicht sauer

        von
        aus Michendorf

        Wir können die Äußerung bei einer Bewertung, dass der Wein sauer sei, nicht bestätigen. Der Wein ist wohlschmeckend und keine Enttauschung gewesen.
      • Mein Feierabendwein

        von
        aus Putzbrunn

        Der Forlan Reserva ist für seinen günstigen Preis ein wirklich ausgewogener Wein. Angenehmer Geruch, mit frischer Note und auch im Abgang fein. Nicht zu viel Säure.
        Es gibt sicherlich bessere, deswegen auch nur 4 Sterne, aber nicht zu diesem Preis.
      • Jahrgang2009 = ausgewogen und einfach "lecker"

        von
        aus Mönchengladbach

        Jahrgang2009 ist eine klare Kaufempfehlung. Er schmeckt in der grossen Gästerunde fast jedem sehr gut. Sein rundes und ausgewogenes Bouquet, die dezente Holznote, dabei schwache Säure und ein vernünftiger Abgang. In dieser Preisklasse einer der besseren Rioja Reserva - der locker mit teureren Weinen mithalten kann. Wäre er komplexer mit längerem Abgang gäb´s 5Sterne - aber dann würde er sicherlich einiges mehr kosten....
      • Sehr gut für die Preisklasse

        von
        aus Mannheim

        Farblich nicht extrem kräftig.
        Geruch frisch.
        Den Geschmack empfinde ich als "leicht". Werde den Wein zukünftig eher trinken, wenn es warm und sommerlich ist.
        Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.
      • Gut zum Essen

        von
        aus Düsseldorf

        Ich habe noch einer Flasche des 2006er Jahrgangs gefunden. Nach dem Öffnen erst ein wenig verhaltener Duft und Geschmack. Sehr lecker dann zu Hüftsteak, in Kombination voller Geschmack und angenehmer Nachhall. Das Glas nach dem Essen vermochte nicht mehr so zu überzeugen: deutliche Säure und eine bittere Note, die nicht so super eingebunden wirkte. Trotzdem ein guter Wein, 3 Sterne.
      • Gut - aber auch nicht mehr

        von
        aus Siegburg

        Ein guter Wein zu einem fairen Preis. Die Bewertungen mit 5 Sternen kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Wenig Bouquet , leicht bitter, etwas zu viel Säure. Ein wenig enttäuschend, wenn man bedenkt, dass der Wein 24 Monate im Fass war - wobei man bei dem Preis auch keine zu hohen Erwartungen haben sollte.
      • Naja...

        von
        aus Bonn

        .... so gut, wie ihn hier alle beurteilen, finde ich ihn nicht. Sehr trocken und nicht besonders tiefgründig. Von 24 Monaten Barrique-Ausbau schmecke ich nur wenig. Da bin ich von Valdelana deutlich bessere Tropfen gewohnt.
  • 2 Pressestimmen

    • MUNDUS Vini 2013 Bewertung: GOLD!
      Goldmedaille
    • Guía Peñín 2015 Bewertung: 90/100
      »Color cereza intenso, borde granate. Aroma potente, fruta madura, cacao fino, roble cremoso. Boca lleno, especiado, equilibrado.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.