Einfach unschlagbar gut und günstig

Flor del Montgó Monastrell Bag-in-Box - 3,0 L.

Montgó
D.O. Yecla

Herrlicher Monastrell mit satter Frucht, viel Substanz und einer perfekten Struktur. Top Preis-/Leistung!

15,95 € Pro Flasche (3 l)
5,32 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 4543
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    3 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,33

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,6

    Restzuckergehalt in g/Liter

    3,0

    Lagerfähigkeit

    jetzt und ca. ein weiteres Jahr

    Weinmacher

    David Tofterup

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Yecla

    Bodega / Hersteller

    Montgó

    Abfüller

    R.E. 2612/Z, Cariñena, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Monastrell 85%, Syrah/Shiraz 15%

    Alter der Rebstöcke

    bis 30 Jahre

    Flor del Montgó Monastrell Bag-in-Box - 3,0 L.

    Einfach unschlagbar gut und günstig

    Es ist wohl die älteste Art Wein aufzuheben, die es gibt... Wein in großen Gebinden, sei es in einem Glasballon, wie die berühmte italienische Damigiana oder schlichtweg in einem Weinschlauch. Seit Jahrhunderten hat sich der Mensch seinen Wein für jeden Tag auf diese Art einfach abgezapft. Diese Tradition führt die Bag-in-Box im modernen Gewand fort.

    Und, besonders im Sommer ideal: Man kann den Weinkarton problemlos mit auf Freiluftkonzerte (Hier sind Glasflaschen nahezu überall verboten), zum Grillen und in Parks mitnehmen. Ist er vorgekühlt, bleibt der Wein zudem lange frisch!

    Der Flor del Montgó ist ein herrlicher Wein! Dunkles klares Kirschrot. Im Mund saubere Noten von Kirsche, Waldbeeren und Flieder verbunden mit einer Schoko-Würznote. Perfekt strukturiert. Herrlich klare Fruchtaromen von Waldbeeren und Süßkirsche. Etwas Cassis. Am Gaumen schmelzig. Sehr lange anhaltend. 10% des Weines reiften kurze Zeit in kleinen Eichenfässern. Schon in der Flaschenfüllung ein Preismirakel, im Weinkarton aber einfach unschlagbar gut und günstig.

  • Anlass

    täglicher Genuss

    Speisetipp

    Pasta

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Cassislikör, Fliederbeere, Walderdbeere

    Blumig

    Fliederblüte
  • Montgó

    Er gehört zu einer neuen vielversprechenden und bestens ausgebildeten Generation von Önologen: der Däne David Tofterup. Inspiriert von seinem berühmten Landsmann Peter Sisseck, der die sündhaft teure Weinlegende Pingus geschaffen hat, geht David Tofterup konsequent seinen Weg in Richtung Qualität.

    Allerdings hat er seine Ziele anders gesteckt als Peter Sisseck. David Tofterup vinifiziert Weine, die für jedermann erschwinglich sind und nicht nur für eine kleine Schar auserwählter Millionarios. Und doch verbindet die beiden Weinmacher etwas. Denn die Grundlage für die durchweg überzeugende Klasse ihrer Weine sind Trauben, die an uralten Rebstöcken gedeihen. Warum ist Lesegut alter Reben eigentlich so hochwertig? Nun, die Rebstöcke tragen weniger Trauben, die aber viel reifer und konzentrierter sind. Zudem haben alte Rebstöcke metertiefe Wurzeln. Meist kann hier auf eine Bewässerung verzichtet werden, und die Wurzeln gelangen an tief liegende mineralische Schichten, die der Komplexität der Trauben gut tut.

    Besonders pfiffig geht David Tofterup beim Aufspüren der alten Weingärten zu Werke. Systematisch durchkämmt er Anbaugebiete, die nicht im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, wie Yecla, Calatayud, Alicante oder La Mancha. Dort sind die Preise für Trauben aus alten Rebanlagen noch bezahlbar. Mit den Kooperativen, die jene Reben besitzen, werden langfristige Verträge gemacht, sodass schon während der ganzen Vegetationsphase die Kontrolle bei David Tofterup liegt. Aus diesem Lesegut werden dann mit allem Know-how moderner Weinbereitung die beliebten Montgó-Weine vinifiziert.

  • D.O. Yecla

    Allgemein:
    Der D.O. Yecla befindet sich in der Region Altiplano im Nordosten der Provinz Murcia und hat zwei Unterregionen: Yecla Campo Arriba, das von der Rebsorte Monastrell dominiert wird, und Yecla Campo Abajo. Die Region Yecla ist äußerst dynamisch und hat mit einem großen Bestand sehr alter Monastrell-Rebstöcke die ideale Grundlage für gute, moderne Weine mit einem überragenden Verhältnis zwischen Preis und Leistung. Dazu kommen neue Anpflanzungen mit Syrah (sehr viel versprechend) Cabernet Sauvignon und Merlot, die sich schon prächtig akklimatisiert haben. Diese D.O. ist eine echte Fundgrube fürs kleine Portemonnaie.

    Böden:
    Die tiefen Böden dieses Anbaugebiets enthalten überwiegend Kalk und zeichnen sich durch eine gute Wasserdurchlässigkeit aus. Die Rebgärten liegen in einer Höhe zwischen 400 und 800 m.

    Klima:
    Kontinentales Klima mit Einflüssen vom Mittelmeer. Kalte Winter, heiße, trockene Sommer. Sehr wenig Regen.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Merseguera, Airén, Macabeo, Malvasía, Chardonnay
    Rot: Monastrell, Tempranillo, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.

    Beste Weine:
    Die Rotweine aus Monastrell - entweder reinsortig oder in einer Cuvée - sind die Stars dieser D.O. Das Gute an ihnen ist die frühe Trinkreife, die diese Weine mit sich bringen. Das macht sie zu idealen Weine für den täglichen Genuss. Auch die Weißweine haben sich verbessert. Hier sollte man nach Chardonnay Ausschau halten.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas La Purissima, Bodegas Montgó/VinNico, Bodegas Castaño, Bodegas Valle de Salinas

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    3 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Hammerwein für Hammerpreis

      von
      aus Friedrichshafen

      Habe den Monastrell bei Wein und Vinos kennengelernt. Für den Preis ein unschlagbares Angebot.
    • Leider nicht mein Fall

      von
      aus München

      Habe den Wein für ein Abschiedsfest mit Kollegen bestellt, würde ich ihnen aber defintiiv nicht hinstellen: unausgewogen, ohne jede Reife (in der Flasche JG 2011 aber hier höchstwahrscheinlich viel jünger !? Es steht kein JG auf dem Karton), leicht säuerlich - enttäuschend. Schade, ansonsten bin ich mit der Qualität bei Wein & Vinos sehr zufrieden.
    • mäßiger Geschmack und schwere Glieder

      von
      aus Berlin

      Ich bestelle verschiedene Bag in Box jährlich in verschiedenen Ausfertigungen für unser Jahresfest mit bis zu 200 Personen. Dieses Jahr hatte ich als Rotwein nur den Flor del Montgó genommen. Den Geschmack fand ich sofort nur durchschnittlich, zum ersten Mal blieb auch ziemlich viel davon übrig. Am schlimmsten fand ich aber, das sich mehrere Personen unabhängig voneinander über den heftigen Kater beschwert haben, den der Wein auslöst. Mit dem Rest des Weines konnte ich die Aussage dann bei mir und meiner Frau überprüfen und kann das Ergebnis reproduzieren. Dicker Kopf und schwere Glieder - hoffentlich nur ein Fehler in dieser Charge

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.