Kraftvoll und lebendig!

Elías Mora Viñas
Roble 2013

Elías Mora
D.O. Toro

6 Monate in Barriques gereift, bringt dieser Rotwein alles mit, was Sie von einem Toro-Tinto erwarten!

11,95 € Pro Flasche (0,75 l)
15,93 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18406
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,5

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,5

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,55

    Qualitätsstufe

    Roble

    Restzuckergehalt in g/Liter

    1,87

    Lagerfähigkeit

    jetzt bis ca. 2020

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Toro

    Bodega / Hersteller

    Elías Mora

    Abfüller

    Elías Mora, San Róman de Hornija, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten.

    Rebsorten

    Tinta de Toro 100%

    Elías Mora Viñas

    Kraftvoll und lebendig!

    Wenn das keine Traum-Karriere ist: Einst ein verschlafenes Weingebiet, heute ein aufgeweckter Rivale von Rioja & Ribera del Duero! Eine Handvoll Pioniere haben dem Weinbau Toros ordentlich Beine gemacht und den kargen Böden und dem rauen Klima Rotweine von Weltklasse-Kaliber wie Numanthia, Termanthia & Pintia. Zu dieser Gruppe der hochkarätigen Toro-Winzer gehört auch Victoria Benavides, die Besitzerin der Bodegas Elías Mora.

    Ihr Viñas Elías Mora gilt unter Kennern als der beste Toro seiner Preisklasse, vinifiziert mit dem ganzen Können dieses angesehenen Weinguts. Im Glas präsentiert er sich in einem wunderschönen Purpurrot. Der Duft ist die pure Verführung mit Waldbeeren, Veilchen, feiner Würze und einem Hauch Bourbon-Vanille. Im Mund wie zu erwarten kraftgeladen und selbstbewusst, mit stabilem Tannin-Gerüst und einem überraschend frischen, fruchtbetonten Finale!

    Eine absolute Empfehlung!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    6

    Speisetipp

    Entrecôte, Rindersteak

    Beerig

    Brombeere, Hagebutte, Holunderbeere

    Blumig

    Veilchen

    Pflanzlich

    Eukalyptus

    Würzig

    Vanille, exotische Gewürze
  • Elías Mora

    Victoria Benavides ist eine der erfolgreichsten Winzerinnen Spaniens. Gemeinsam mit ihrer Freundin Victoria Pariente bildete sie einst das erfolgreichste Damen-Duo der spanischen Weinwelt. Denn die »Dos Victorias« sorgten mit ihren charaktervollen Rotweinen aus der D.O. Toro für großes Aufsehen in der bis dahin männerdominierten Weinwelt. Und auch heute kann Victoria Benavides, seit jeher die Rotwein-Expertin des Damen-Gespanns, mit ihren Rotweinen überzeugen und holt Jahr für Jahr hohe Bewertungen nach Hause. Während sie weiterhin in Toro ihrer Arbeit nachgeht, hat Victoria Pariente mittlerweile die Bodega ihres verstorbenen Vaters in der Rudea übernommen.

    In Toro sind die Voraussetzung für die Erzeugung internationaler Spitzenweine ideal. Die Weinberge liegen zwischen den beiden Flüssen Duero und Hornija. Die Böden sind von Kalk dominiert, zeigen aber an der Oberfläche Kieselsteine, die für einen guten Temperaturausgleich sorgen. Das Herzstück der Bodega allerdings sind die uralten Tinta de Toro-Rebstöcke, die teilweise noch aus der Vor-Reblauszeit stammen. In traditioneller Weise gepflanzt (Buschweine) stehen die Stöcke weit auseinander, eine Bewässerung findet nicht statt, der Ertrag ist entsprechend gering.

    Ihren Namen verdankt die Bodega Elías Mora im Übrigen einem Freund von Victoria Benavides, der das Potenzial dieser Ausnahme-Winzerin erkannt und ihr seine Weinberge verkaufte. Was die Bodega so einzigartig macht, ist nicht nur die Konzentration auf eine einzige Rebsorte, sondern auch die überragende Qualität in allen Preisklassen. Schon der »normale« Elías Mora Roble ist einer der schönsten Jungweine der gesamten D.O. Toro. Die Crianza besticht mit einem genialen Verhältnis zwischen Preis und Leistung und die beiden Spitzenweine Gran Elías und V2 Premium sind fest in der internationalen Klasse etabliert.

    Ein Weingut, dass es geschafft hat, zu den beständigsten Erzeugern Spaniens aufzuschließen und das noch viele große Weine vinifizieren wird!

  • D.O. Toro

    Allgemein:
    Die D.O. Toro befindet sich im weit im Norden Spaniens und ist nach der Stadt gleichen Namens benannt. Sie umfasst 12 Gemeinden der Provinz Zamora und 3 Gemeinden der Provinz Valladollid. Das Anbaugebiet befindet sich überwiegend südlich des Duero, der diese Region von Ost nach West durchzieht. Mit Siebenmeilenstiefeln ist diese D.O. in den letzten Jahren in die Elite der spanischen Weine vorgedrungen. Und in der Tat kann man hier von einem kleinen »Weinwunder« sprechen, denn das, was da teilweise auf die Flaschen gezogen wird, ist schlicht sensationell. Tiefrote, komplexe, haltbare Weine aus der lokalen Rebsorte Tinta de Toro (Eine Variante des Tempranillo) lassen die Herzen der Weintrinker, wie der Kritiker höher schlagen. Dass so berühmte Namen wie Vega Sicilia oder Bernard Magrez vom Château Pape-Clément hier Dependancen eröffnet haben, mehrt zusätzlich den Ruhm. Auf jeden Fall eine D.O., die man im Auge behalten muss und die keineswegs nur mit teuren Luxusweinen imponiert.

    Böden:
    Eine sanft hügelige Landschaft ist mehrheitlich mit dunklen Kalk-Böden ausgestattet, die von steinigen Flussablagerungen durchbrochen werden, die gemeinhin als das beste Terroir in der D.O.Toro gelten.

    Klima:
    Ausgeprägtes Kontinentalklima mit Einflüssen vom Atlantik mit strengen Wintern und kurzen nicht sehr heißen Sommern. Es herrschen große Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Malvasía und Verdejo
    Rot: Tinta de Toro und Garnacha

    Beste Weine:
    Die D.O. Toro ist eindeutig Rotwein-Land und ebenso eindeutig dominiert hier die Rebsorte Tinta de Toro. Das Schöne daran ist, dass schon die jungen Roten ohne Ausbau im Fass wahren Prachtkerle sind. Und nach einem soliden und durchweg gutem Mittelfeld, gibt es eine ganze Reihe von Weinen, die zu den Besten Spaniens gehören... Man denke nur an so Blockbuster wie Numanthia, Pintia oder San Román. Ist man dem spanischen Wein zugetan, sollte man regelmäßig zu einer guten Flasche aus dieser D.O. greifen. Es lohnt sich.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Bienvenida de Vinos, Bodegas Dos Victorias, Bodegas Telmo Rodríguez, Bodegas Liberalia, Bodegas Paciencia, Bodegas Alquiriz, Bodegas Quinta Quietud, Bodegas Estancia Piedra, Bodegas Finca Sobreño, Bodegas Fariña, Bodegas Valpiculata, Bodegas Rejadorada, Bodegas Mauro, Bodegas Vega Sauco, Bodegas Cepas y Vinedos

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    1 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Der Toro Tinto ist sein Geld nicht wert

      von
      aus München

      Der Toro-Tinto kann der Beschreibung bei weitem nicht standhalten. Ich würde ihn nicht wieder kaufen, ist nicht mein Geschmack.
  • 1 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2016 Bewertung: 90/100
      »Color cereza brillante. Aroma fruta madura, especias dulces, roble cremoso, expresivo. Boca sabroso, frutoso, tostado, taninos maduros.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.