out of stock
Nur in Nano-Mengen vorrätig!

Clos Erasmus
2010

Clos i Terrasses
D.O. Ca. Priorat

Der Clos Erasmus gehört zu den sechs spanischen Weinen, die die magischen 100 Parker-Punkte erreichen konnten.

249,00 € Pro Flasche (0,75 l)
332,00 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 12147
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    15,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    jetzt bis ca. 2030

    Jahrgang

    2010

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Ca. Priorat

    Bodega / Hersteller

    Clos i Terrasses

    Abfüller

    Bodegas Clos i Terrasses, Gratallops, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Garnacha, Cabernet Sauvignon, Syrah/Shiraz

    Clos Erasmus

    Nur in Nano-Mengen vorrätig!

    Er gehört zweifelsohne zu den besten Weinen Spaniens. Denn nur wenigen Weinen wird die Ehre zuteil, von Robert Parker mit 100/100 Punkten ausgezeichnet zu werden. Doch mit den Jahrgängen 2004 und 2005 ist dem Clos Erasmus dieses Kunststück gleich zwei Jahre in Folge geglückt. Das hat außer ihm nur der legendäre Contador geschafft. Und er ist einfach auch einer der größten Weine die es gibt: der Clos Erasmus, dieses so rare, gesuchte Meisterwerk.

    Nur in Nano-Mengen vorrätig!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    18
  • Clos i Terrasses

    Daphne Glorian ist die Eigentümerin von Clos i Terrasses, einer der zuverlässigsten und exklusivsten Kellereien Spaniens und war eine der fünf treibenden Kräfte, die der Region um 1990 zu einer Renaissance verholfen haben.

    Mittlerweile haben ihre Weine 'Clos Erasmus' und 'Laurel' weltweiten Kultstatus erlangt, was vor allem mit den unglaublichen Bewertungen der internationalen Weinpresse zu tun hat. Allen voran Robert Parker, der gleich zweimal dem Clos Erasmus die raren 100 Punkte verlieh.

    Wie Daphne Glorian zu solch fulminanten Ergebnissen kommt, ist eines der größten Geheimnisse des spanischen Weinbaus. Denn extrem sorgfältige Arbeit im Weinberg, streng selektioniertes Lesegut, Terrassenlagen, mineralische Böden und der Einsatz bester Kellertechnik sowie hochwertiger Eichenholzfässer ... Das machen auch andere in dieser prestigereichen Region.

    Vielleicht ist es ein Hauch von Magie, die manchen Weinmacher umgibt, und die Weine entstehen lässt, die sich rationalen Begründungen entziehen. Jedenfalls kann man sich vor dieser begnadeten Önologin nur verbeugen, die Weine sind wahrlich zum Niederknien.

    Und die Serie an Erfolgen ist Ehrfurcht einflößend!

    Robert Parker für Clos Erasmus:

    1993er: 94/100
    1994er: 99/100
    1995er: 96/100
    1996er: 90/100
    1997er: 93/100
    1998er: 99/100
    1999er: 93/100
    2000er: 96/100
    2001er: 98/100
    2002er: 93/100

    Robert Parker für Laurel:

    2003er: 91/100
    2004er: 94/100
    2005er: 94/100
    2006er: 93/100
    2007er: 94/100
    2008er: 94/100
    2009er: 94-97/100
    2010er: 90/100
    2011er: 93/100

  • D.O. Ca. Priorat

    Allgemein:
    Die D.O. Ca. Priorat liegt in der Provinz Tarragona und umfasst die Gemeinden La Morera de Montsant, Scala Die, La Vilella, Gratallops, Bellmunt, Porrera, Poboleda, Torroja, Lloá, Falset und Mola. Keine andere Region symbolisiert Wandel, Aufbruch und Dynamik in Richtung Qualitätsweinbau wie das Priorat. Die Weine dieser Region sind ebenso gut, wie rar... Und teuer. Aber sie gehören mit zu dem besten was die Weinwelt zu bieten hat und sind in ihrer Einmaligkeit hinsichtlich des Terroirs am ehesten mit großen Burgundern zu vergleichen.

    Böden:
    Das Geheimnis des Priorat sind die Böden. Sie haben einen bemerkenswerte Anteil am unikalen Geschmacksbild der Weine und zum großen Teil dafür verantwortlich, dass diese Region weltweit im Konzert der Großen mitspielt. Die Böden werden von kleinblättrigen Schiefer gebildet, dem so genannten Llicorella. Diese sorgen für den stark mineralischen Charakter, der die Weine von allen anderen in der Welt unterscheidet.

    Klima:
    Obwohl das Mittelmeer gleich um die Ecke ist, sind die Sommer ungewöhnlich trocken, so dass es fast nie zu Schäden durch Feuchtigkeit im Rebgarten gibt.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Chenin Blanc, Macabeo, Garnacha Blanca, Macabeo, Pedro Ximénez, Viognier.
    Rot: Cariñena, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Garnacha.

    Beste Weine:
    Obwohl es einige interessante Weißweine gibt, dominiert doch der Rotwein die Szene. Und hier ist einer besser als der andere. Die großen Namen sind gesuchte Raritäten, man sollte sich aber nicht scheuen, auch Newcomer zu testen und an der unteren Preisscala - die es durchaus gibt - zu suchen. Nicht zu vergessen sind auch die traditionellen Süßweine, die eine besondere Spezialität darstellen.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Rotllan Torra, Bodegas Merum Priorati, Bodegas Mas Romani, Bodegas Celler Pasanau, Bodegas Mas Martinet, Bodegas Costers del Siurana, Bodegas Clos Figueras, Bodegas Mas d'en Gil, Bodegas Clos dels Llops, Bodegas Cellers Fuentes, Bodegas Àlvaro Palacios, Bodegas Celler Alcover Jofre, Bodegas Buil i Gine, Bodegas Clos Erasmus, Bodegas Celler del Pont, Bodegas Capafons-Ossó, Bodegas Celler Mas Doix, Bodegas La Vinya del Vuit, Bodegas Vinicola del Priorat, Bodegas Sara i Rene Vitic., Bodegas Bartolome Vernet, Bodegas Cellars de Sala Dei, Bodegas Cellar Vall Llach.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 3 Pressestimmen

    • Guía de Vinos Gourmets 2014 Bewertung: 99/100
      »Cereza rubí. Aromática y compleja vía nasal con recuerdos de fruta roja de bosque, minerales, florales, balsámicos, melocotón, tabaco, hoja de té, cacao, incienso, tierra húmeda, notas de coníferas, pizarra... Elegante, sápido, de paso sedoso, sensaciones de grosellas, frambuesas, yogur de fruta del bosque, piñones, mentoles, notas micológicas, sándalo, ceniza de puro, etc. Persistente final primario y muy complejo. Gran sutileza.«
    • Falstaff Bewertung: 96/100
      »Dunkles Rubingranat, tiefer Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Gewürzig unterlegte Edelholzaromen, intensives Brombeerkonfit, zart nach Heidelbeeren, ein Hauch von Lakritze, kandierte Veilchen, etwas Nougat. Stoffig, saftig und süß, schwarze Waldbeeren, seidige, tragende Tannine, mineralisch und anhaltend, sehr überzeugende Balance, frisch und vital, dunkle Frucht und etwas Nougat im Nachhall, bleibt sehr lange haften, großes Zukunftspotential.« (Peter Moser)
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 97/100
      The 2010 Clos Erasmus, a blend of 75% Garnacha and 25% Syrah from different vineyards in the village of Gratallops on schist (llicorella) soils, fermented in open-top oak vats and aged for 20 months in French oak (60% new) barriques (228 liters) all of it from Taransaud, was finally bottled and what I see from the bottle is really superb. The nose is closed when recently opened, so try to give it plenty of air so that the beautiful floral notes unfurl in your glass. There are showy, ripe aromas, of bright black and red cherry notes and even some reminiscences of blood orange with imperceptible oak. The texture is silky with a lacy filigree, soft and sophisticated but with an earthy, call it rustic if you want, side that makes it very Priorat. There is an incredible level of tension and polishing in the tannins, they are extremely fine-grained. Fresh and mineral. I’ve drunk this wine a number of times and it just seems to be getting better and better; one of the most elegant and balanced Erasmus ever.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.