Art
Rotwein
Region
Bierzo DOP
Geschmack
trocken
Rebsorte
Mencía

Dominio de Tares »Cepas Viejas« Mencía
2015

Von alten Mencía-Reben!
sofort lieferbar
Artikelnr. 23571
18,95 €
Pro Flasche (0,75 l) · 25,27 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

Von alten Mencía-Reben!

Die alten Reben, die die Trauben in außerordentlicher Güte und Qualität für diesen Wein hervorbringen, wurzeln bereits seit mehr als 60 Jahren in dem tonhaltigen Boden der D.O. Bierzo, auf einer Höhe von 650 m ü.d.M. Und mit diesen konzentratreichen Trauben lassen sich wunderbar elegante Weine mit viel Finesse und Tiefe erzeugen.

Im Glas zeigt sich dieser Rotwein in einem intensiven Kirschrot mit purpurnen Reflexen, das tiefgründige und kompakte Bouquet erzählt von Schwarzkirsche, dunklen Beeren, perfekt verwoben mit den Aromen der 9-monatigen Holzfassreife (Toffee, Eichenholz, Vanille). Am Gaumen präsentiert er sich sehr vollmundig und weich, noch einmal kommen reife Beeren mit einer eleganten mineralischen Note zum Ausdruck und verabschiedet sich mit einem beeindruckend langen Nachhall.

Ein Wein zum Schwärmen für besondere Anlässe.

+++ wurde auf der Berliner Weintrophy Frühjahr 2018 mit GOLD ausgezeichnet. +++

Pressestimmen (3)

Berliner Wein Trophy Frühjahr 2018

Bewertung: GOLD
Wurde auf der Berliner Weintrophy im Frühjahr 2018 mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Wine Enthusiast

Bewertung: 93/100

Guía Peñín 2018

Bewertung: 91/100
»Color: Cereza, borde granate. Aroma: especiado, roble cremoso, complejo, fruta confitada. Boca: sabroso, tostado, correcto.«
Pressestimmen

Kundenbewertungen (7)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • Ein Genuss
    von aus Sonneberg
    Der Wein fließt dunkelkirschrot ins Glas. Der fast rosinenartige Geruch kündigt einen schweren Wein an. Doch bereits beim ersten Schluck offenbart sich ein zwar kraftvoller, aber nicht aufdringlicher Wein.
    Die fruchtige Note harmoniert völlig mit den Tanninen des Barriqueausbaus.
    Die Trinktemperatur sollte bei 16°C liegen, ich trank ihn zu Serrano und Käse.
    Zu diesem Preis würde ich mir diese Flasche wohl kaum leisten, bei mir war er im Überraschungspaket enthalten.
    Ein besonderes Geschmackserlebnis!
  • P/L- Verhältnis beimMesa 8.5 Mencia besser
    von aus Remscheid
    Am dritten Tag leckerer, als am ersten. Werde ihn noch 1 bis 2 Jahre liegen lassen. Meine Erwartung, er sei vergleichbar mit dem Mesa 8.5 Mencia (80 Jahre alte Reben) wurde zwar nicht erfüllt, aber es ist ein ausgezeichneter Wein. Auf Penin kann man sich verlassen.
  • Ausnahmewein
    von aus Worms
    Genau die richtige schöne dunkle Farbe, die sich im Geschmack wiederfindet!
    Den gönne ich mir nur ab und zu, soll was besonderes bleiben!
  • Ausgezeichnet
    von aus München
    Der wurde mir in der Filale empfohlen,mutig blind gekauft ... kost ja schon was ... nicht enttäuscht worden, toller Wein mit dunklen Früchten, recht elegant scheint mir.
    Kann ich klar empfehlen
  • Sehr gut
    von aus Osnabrück
    Ich kann aktuell nur für den 2009'er reden und das ist ein ausgezeichneter Wein, der sich auch aktuell in toller Verfassung zeigt.
    Generell eher auf der eleganten Seite, fruchtbetont sowohl in der Nase wie auch am Gaumen mit dem eigenständigen Charakter der Mencia Traube.
    Sehr gutes Lager- / Entwicklungspotential. Der Vergleich zum Mesa 8.5 von der gleichen Bodega hakt aus meiner Sicht ein wenig, da die Stillistiken unterschiedlich sind.
    Der 8.5 war eher auf der kraftvollen Seite, vermutlich auch längere Maischestandzeit/ausgeprägtere Tannine. Würde den zwischen dem Cepas Viejas und dem Bemberide einordnen.
    • sehr gut
      von aus 88212 Ravensburg
      wundervolle Farbe, Beerenkraft und dazu eine ganz eigene Würzigkeit mit einem frisch-herben Abgang. Der Mencia ist ein eigenwilliger Gegensatz zu Tenpranillo oder Monastrell.
    • Vorgänger deutlich besser
      von aus Chemnitz
      Der Wein ist noch zu jung. Er benötigt viel Luft, um an seine Vorgänger zu erinnern. Ich bin sicher, dass er den Rückstand aufholen wird, aber er sollte noch 2 Jahre liegen.

Geschmack

Geschmack
Anlass feines Dinner, Geschenkweine
Barriqueausbau französische und amerikanische Eiche
Barriqueausbau in Monaten 9
Fruchtig Schwarzkirsche
Beerig Brombeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
Würzig Vanille
Erdig-mineralisch mineralisch
Laktisch Toffee

Die Bodega: Dominio de Tares

Dominio de Tares liegt in der Region El Bierzo, inmitten der eigenen, erstklassigen Weinberge. Zutiefst mit der Heimat verbunden, werden nur die beiden autochthonen Rebsorten Mencía und Godello angebaut. Nicht zuletzt auch deshalb, weil diese mittlerweile perfekt an das herrschende Mikroklima angepasst sind und so optimale Ergebnisse liefern.

Um die sehr guten natürlichen Voraussetzungen voll auszunutzen, werden die Trauben nach sorgfältiger Handlese behutsam weiterverarbeitet. Die Trauben der verschiedenen Lagen werden getrennt voneinander vinifiziert, um das jeweilige Terroir in seiner Einzigartigkeit voll zur Geltung zu bringen.

Die Reifung der Weine erfolgt in französischen oder amerikanischen Barriques, die in unterirdischen Kellern lagern, wo Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf natürliche Weise konstant gehalten werden. Eine unabdingbare Voraussetzung für optimale Entwicklung der Weine im Fass.

  • Bodega: Dominio de Tares
  • Bodega: Dominio de Tares
  • Bodega: Dominio de Tares
  • Bodega: Dominio de Tares
  • Bodega: Dominio de Tares

Anbaugebiet: Bierzo DOP

Allgemein:
Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert.

Böden:
Sehr wertvolle Böden, die in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt sind. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau.

Klima:
Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien.

Wichtigste Rebsorten:
Weiß: Godello
Rot: Mencía

Beste Weine:
Die Stars der D.O. Bierzo sind die Rotweine aus der Rebsorte Mencía, die in diesem Anbaugebiet erstklassige und sehr charaktervolle Weine hervorbringt. Neuerdings gibt es auch Weißweine aus der Godello, die Potenzial zeigen.

Beste Erzeuger:
Bodegas Mencía de Dos, Bodegas Àlvaro Palacios, Bodegas Paixar, Bodegas Pittacum, Bodegas Luna Beberide.

  • Anbaugebiet: Bierzo DOP
  • Anbaugebiet: Bierzo DOP
  • Anbaugebiet: Bierzo DOP

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Rotwein
Inhalt 0,75 l
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2015
Anbaugebiet Bierzo DOP
Bodega/Hersteller Dominio de Tares
Trinktemperatur 16°-18°C
Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2021
Alkoholgehalt in % Vol. 14,5
Restzuckergehalt in g/Liter 1,0
Gesamtsäure in g/Liter 5,0
pH-Wert 3,65
Verschluss Naturkork
Allergene Enthält Sulfite
Abfüller Viñedos y Bodegas Dominio de Tares, San Román de Bembibre, Spanien
Artikelnummer 23571
Rebsorten Mencía

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.