Mencía aus Leidenschaft!

Castro Ventosa »El Castro de Valtuille Barrica«
2011

Castro Ventosa
D.O. Bierzo

Mit viel Können und vielleicht auch etwas Magie gelingt es Raúl Pérez immer wieder großartige Weine zu zaubern.

19,95 € Pro Flasche (0,75 l)
26,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18113
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2021

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2011

    Weinmacher

    Raúl Pérez

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Bierzo

    Bodega / Hersteller

    Castro Ventosa

    Abfüller

    R.E. 8062 LE 00, Valtuille de Abajo, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite

    Rebsorten

    Mencía 100%

    Castro Ventosa »El Castro de Valtuille Barrica«

    Mencía aus Leidenschaft!

    Jeder berühmte Weinmacher hat insgeheim einen Wein, den er für seinen persönlichsten hält. »Bei diesem El Castro de Valtuille Barrica, der 12 Monate in französischen Eichenfässern reifte, ist mir die wohl perfekteste Vermählung der typischen Eigenarten der Mencía-Rebsorte mit den Aromen des neuen Holzes gelungen. Das ist Mencía, der auf den Traditionen meiner Familie fußt und doch ein Wein des 21.Jahrhundert ist.«, so Raúl Pérez.

    Und probiert man ihn, dann versteht man den Stolz seines Vaters nur zu gut. Purpurrot steht er im Glas und hinterlässt beim Schwenken verheißungsvolle Kirchenfenster am Glasrand. Das sündige Bouquet zeigt eine enorme Klasse mit tiefschwarzen Kirschen, vollreifen Brombeeren (und zwar jene, die an einem sonnigen Waldrand ihre Aromen entfalten können), Rauch und Leder, Mineralität (Schieferstein) und feine Noten vom Barriques (Toast, Kakao). Am Gaumen vermag man Raúl Pérez noch besser zu verstehen, denn hier mischt sich fast schon eine Eigenständigkeit, die man von guten Barolo kennt: mit komplexen Aromen, viel Schmelz und Gewürzen, mit einem bewundernswert langen Nachhall.

    Es gibt Önologen, die haben einfach ein goldenes Händchen, Raúl Pérez gehört hundertprozentig dazu!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    12

    Speisetipp

    Lamm

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere

    Rauchig

    geräucherter Schinken

    Animalisch

    Leder

    Geröstet

    Schokolade, Toast
  • Castro Ventosa

    Es ist nicht leicht, die Anfänge dieses Familienweingutes zu finden, doch gibt es Dokumente, die den Namen Castro Ventosa und den Anbau von Reben schon im Jahre 1752 erwähnen.

    Die moderne Geschichte fängt dann mit Rosaura López Fuente an, die Großmutter der heutigen Generation, die die treibende Kraft in Richtung modernen Weinbaus war. Heute steht Castro Ventosa für das Bewahren traditioneller Methoden der Weinbereitung, langjährige Erfahrung, die von Generation zu Generation vererbt wurde und den Einsatz neuester önologischer Erkenntnissen.

    Das Weingut hat gut 60ha Mencía unter Ertrag, der Löwenanteil der Reben wurde bereits von der Eltern und Großelten gepflanzt und hat deshalb ein außergewöhnlich hohes Durchschnittsalter von über 50 Jahre und liegt auf 8 Parzellen verteilt bis zu einer Höhe von 620m ü.d.M., was kühle Nächte und warme Tage garantiert.

    Als klassische Familien-Bodega lebt man hier nicht für kurzfristige Moden, sondern versteht sich als artesanaler Betrieb, dessen Lebens-Rhythmus auf das Wachsen und Gedeihen der Rebstöcke abgestimmt ist.

    Ein Mitglied der Familie - Raúl Pérez - gehört mittlerweile zu den besten Önologen Spaniens und hat mit seinen Weinen, höchste Weihen der internationalen Presse erklimmen können. Dass er dies mit bahnbrechenden Weinen aus der Rebsorte Mencía schaffte, ehrt ihn nochmal sehr viel mehr.

    Castro Ventosa mit Raúl Pérez als Lichtgestalt des neuen spanischen Weinbaus, gehört zu den spannendsten und besten Neu-Entdeckungen seit langer, langer Zeit!

  • D.O. Bierzo

    Allgemein:
    Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert.

    Böden:
    Sehr wertvolle Böden, die in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt sind. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau.

    Klima:
    Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Godello
    Rot: Mencía

    Beste Weine:
    Die Stars der D.O. Bierzo sind die Rotweine aus der Rebsorte Mencía, die in diesem Anbaugebiet erstklassige und sehr charaktervolle Weine hervorbringt. Neuerdings gibt es auch Weißweine aus der Godello, die Potenzial zeigen.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Mencía de Dos, Bodegas Àlvaro Palacios, Bodegas Paixar, Bodegas Pittacum, Bodegas Luna Beberide.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.