93/100 Punkte im Guía Peñín!

Castaño »Casa Cisca«
2012

Castaño
D.O. Yecla

Hier hat sich die Familie Castaño ganz ihrer Lieblingstraube Monastrell gewidmet - mit einem beeindruckenden Ergebnis.

39,90 € Pro Flasche (0,75 l)
53,20 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18252
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    15,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. 2022

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2012

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Yecla

    Bodega / Hersteller

    Castaño

    Abfüller

    Bodegas Castaño, Yecla, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Monastrell 100%

    Castaño »Casa Cisca«

    93/100 Punkte im Guía Peñín!

    Mit dem Casa Cisca bringt die Familie Castaño einen reinsortigen Monastrell auf die Flasche, der spannender kaum sein könnte. Hier zeigt sich, dass das Herz der Familie für ebendiese Traube schlägt, die sich perfekt an die klimatischen Bedingungen in Spaniens Süden angepasst hat.

    Die Trauben stammen von einer der ältesten Monastrell-Lagen Spaniens. Das hohe Alter der Reben - die bereits seit über 80 Jahren ihre Wurzeln in den spansichen Boden schlagen - hat für eine natürliche Ertragsreduzierung gesorgt. Die Reben liefern zwar nur noch wenig Wein, dafür ist dieser hochkonzentriert und komplex. Sorgfalt und Leidenschaft im Keller tun dann ihr Übriges, um hier einen wirklich außergewöhnlichen Wein entstehen zu lassen.

    Schwarzrot im Glas, springt uns ein aufregendes Bouquet nach roten, reifen Früchten und süßlichen Gewürzen an. Am Gaumen zeigt der Casa Cisca zwei verschiedene Facetten, die ein wunderbar harmonisches Gesamtbild ergeben: auf der einen Seite eine saftige und üppige Frucht, auf der anderen Seite eine animierende Säure, die dem Wein eine lebhafte Frische verleiht.

    Einer der besten Monastrells, den wir in letzter Zeit im Glas hatten!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    16

    Speisetipp

    Entrecôte

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Cassislikör

    Rauchig

    Tabak

    Geröstet

    Kaffee, Toast, geröstetes Eichenholz
  • Castaño

    Der Mut und die Beharrlichkeit eines Mannes und seiner Familie, fest verwurzelt mit ihrem Land, trug von Beginn an Früchte.

    Schon 1950 hatte Ramón Castaño Santa eine Kellerei errichtet und damit begonnen, die Rebflächen der Familie zu erweitern. Einige Zeit später, im Jahr 1975, erwarb er die ersten Lagen in der Parzelle "Las Gruesas". Seit diesem Zeitpunkt begannen die Modernisierung und die Erweiterungen.

    In den Folgejahren bis zu Beginn der 80er Jahre, als er die erste Abfüllanlage anschaffte, arbeitete Ramón unermüdlich an der Modernisierung. Schon in den 90er Jahren, mit dem Eintritt seiner drei Söhne Ramón, Juan Pedro und Daniel in den Betrieb, begannen die ersten Schritte auf internationalem Parkett mit der Teilnahme an Messen, Informationsreisen, Weinpräsentationen und Verkostungen. Damals erhielt Castaño auch die ersten Anerkennungen und Auszeichnungen, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.
    Die Entwicklung von Bodegas Castaño bleibt nicht stehen. Verbesserungen und Erweiterungen sowohl bei der Kellertechnik als auch im Weingarten werden fortgesetzt. Der letzte Abschnitt, der im Jahr 2002 fertiggestellt wurde, umfaßt ein neues 2-stöckiges, vollklimatisiertes Lager von 3.000 m2 Nutzfläche, in das ein Kühlhaus integriert wurde.

  • D.O. Yecla

    Allgemein:
    Der D.O. Yecla befindet sich in der Region Altiplano im Nordosten der Provinz Murcia und hat zwei Unterregionen: Yecla Campo Arriba, das von der Rebsorte Monastrell dominiert wird, und Yecla Campo Abajo. Die Region Yecla ist äußerst dynamisch und hat mit einem großen Bestand sehr alter Monastrell-Rebstöcke die ideale Grundlage für gute, moderne Weine mit einem überragenden Verhältnis zwischen Preis und Leistung. Dazu kommen neue Anpflanzungen mit Syrah (sehr viel versprechend) Cabernet Sauvignon und Merlot, die sich schon prächtig akklimatisiert haben. Diese D.O. ist eine echte Fundgrube fürs kleine Portemonnaie.

    Böden:
    Die tiefen Böden dieses Anbaugebiets enthalten überwiegend Kalk und zeichnen sich durch eine gute Wasserdurchlässigkeit aus. Die Rebgärten liegen in einer Höhe zwischen 400 und 800 m.

    Klima:
    Kontinentales Klima mit Einflüssen vom Mittelmeer. Kalte Winter, heiße, trockene Sommer. Sehr wenig Regen.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Merseguera, Airén, Macabeo, Malvasía, Chardonnay
    Rot: Monastrell, Tempranillo, Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.

    Beste Weine:
    Die Rotweine aus Monastrell - entweder reinsortig oder in einer Cuvée - sind die Stars dieser D.O. Das Gute an ihnen ist die frühe Trinkreife, die diese Weine mit sich bringen. Das macht sie zu idealen Weine für den täglichen Genuss. Auch die Weißweine haben sich verbessert. Hier sollte man nach Chardonnay Ausschau halten.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas La Purissima, Bodegas Montgó/VinNico, Bodegas Castaño, Bodegas Valle de Salinas

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    1 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Casa cisca

      von
      aus Lünen

      Der helle Wahnsinn
  • 3 Pressestimmen

    • Guía Repsol 2015 Bewertung: 93/100
      A la vista Rojo burdeos cubierto con matices granate. En nariz Fruta roja madura, roble cremoso, notas especiadas, balsámicas y minerales. Limpio, neto y franco. En boca Potente, equilibrado, complejo, frutoso, carnoso, taninos maduros. Agradable postgusto.
    • Guía Peñín 2016 Bewertung: 93/100
      »Color cereza, borde granate. Aroma expresivo, especiado, cacao fino. Boca sabroso, fruta madura, largo, buena acidez, equilibrado, lleno.«
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 91/100
      »The 2012 Vintage of the pure Monastrell Casa Cisca from old head-pruned vines aged for 16 months in brand new 225-liter oak barriques (75% French, rest American). I tasted it before and wonder if there are different bottlings as previously it had a very dark nose redolent of graphite, peat, coal and black pepper with very ripe (also black) fruit and plenty of oak-related, spicy, smoky aromas. It was a ripe Monastrell with plenty of wood and a medium-bodied palate with very dry tannins that ended quite warm. The more recent tasting showed a much more restrained wine that was more serious with the oak much better integrated. It is an XXL wine but one that is in balance with tannins and that is in need of a couple of years in bottle.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.