Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++

Cartago Paraje del Pozo 2016

96 Parker Punkte
(0)
Nur noch 4 Flaschen lieferbar
84,90 € pro Flasche  113,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Cartago Paraje del Pozo 2016

Vielleicht hatte Mariano García die eleganten Rotweine aus der Rioja im Sinn, als er diesem Toro gut 30 Monate Reife in nagelneuen Barriques aus französischer Eiche gönnte. Die Einzellage Finca El Pozo liegt auf ca. 700 Metern Höhe, weist sandigen Boden auf und ist mit 50 Jahre alten, wurzelechten Tinta de Toro-Reben bestückt, die in großen Abstand zueinander stehen, der Ertrag ist recht gering. Die Trauben werden von Hand gelesen und mehrfach selektiert.

Die lange Barriquereife verleiht ihm viel Eleganz und Geschmeidigkeit, obwohl er auch eine gewisse ungestüme und rustikale Facette, ähnlich dem San Román, mit deutlich mineralischen Noten hat. Daneben offeriert er würzige Aspekte von aromatischen Kräutern und seine animalische Seite von Leder und Stierblut.

Ein höchst faszinierender Rotwein und bemerkenswertes Debut.

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 95.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2016
  • Rebsorten 90% Tinta de Toro
    10% Andere
  • Anbaugebiet Toro DOP
  • Bodega/Hersteller San Román Bodegas y Viñedos
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2035
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bio-Produkt ja
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-037
  • Bio Kennzeichnung Produkt ES-ECO-031-CL
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas y Viñedos Maurodos - R.E. 8249-VA-00 - Pedrosa del Rey, Spanien
  • Artikelnr. 30534
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

96 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Robert Parker Wine Advocate

"The 2016 Cartago Paraje del Pozo coms from a 45-year-old vineyard of Tempranillo or Tinta de Toro with some 10% of other varieties and matured in barrel for 30 months. This is a long-distance runner, a wine designed for the long haul, serious and with great balance. It's one of the finest vintages of Cartago since the initial 2012. It's ripe, powerful and concentrated, with lots of tannins and a touch of iron and blood. It's a classical old style Duero that should repay time in bottle. In this high-yielding year, the wine feels more fluid and fresher. Despite all that, the wine is quite tight but has good depth. Like many of the wines I tasted this time, this is the finest vintage to date, rounder and deeper. All of these wines have a very marked style. 4,916 bottles were filled in June 2019." (Luis Gutiérrez, Juni 2021)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2021

Color
Cereza
Aroma
expresivo, especiado, pan tostado, chocolate, fruta negra, hierbas secas
Boca
elegante, lleno, largo, persistente

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2012

Robert Parker Wine Advocate

»There is a new label from Maurodos, a 'Gran Reserva'-styled red from a single vineyard that will be launched in April 2017, the 2012 Cartago Paraje del Pozo. It is Tinta de Toro (Tempranillo) from an ungrafted 45-year-old vineyard with contained ripeness planted on sandy soils, which tend to produce the most elegant wines of the region. It also contains 10% of other more aromatic grapes. It matured in brand new French oak barrels for three years. It certainly has something in common with the 2013 San Román; it shares a slightly wild and rustic profile, with lots of iron notes and an earthy touch. The extended élevage has polished the palate and the wine has a sleek texture. The nose keeps developing in the glass, with spicier notes, aromatic herbs and things that made me think alternatively of Barolo, Bordeaux, or even of a red from Douro sometimes. The wild side definitely showed hints of leather and beef blood, somehow meaty and earthy. A noteworthy debut. 1,900 bottles and 90 magnums were produced in this first vintage.« (Luis Gutiérrez, Feb. 2017)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau 30 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Würzig mediterrane Kräuter
  • Animalisch Leder, rohes Rindfleisch
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: San Román Bodegas y Viñedos

San Román Bodegas y Viñedos

Das zweite Projekt, das unter der Ägide von Mariano García steht. Nachdem der ehemaligen Kellermeister 30 Jahre die Geschicke von Vega Sicilia lenkte, gündete er 1980 die Bodegas Mauro die heute zu den prestigereichsten Namen in Spanien gehört. 1997 rief er >>Maurodos<< ins Leben. Auch hier hat die ganze Erfahrung dieser önologen-Legende einen Wein hervorgebracht, der von Beginn an zum Besten gehörte, was es in der D.O.P. Toro gibt: den San Román. Heute ist dieser Wein eine unumstrittene Größe auf der Iberischen Halbinsel und mischt regelmäßig im Konzert der Großen mit. Und auch der Zweitwein Prima kann mit der für die D.O.P. Toro typischen Kraft und Dichte überzeugen.

Das Anbaugebiet: Toro DOP

Toro DOP

Die D.O. Toro befindet sich weit im Norden Spaniens und ist nach der Stadt gleichen Namens benannt. Sie umfasst 12 Gemeinden der Provinz Zamora und 3 Gemeinden der Provinz Valladolid. Das Anbaugebiet befindet sich überwiegend südlich des Duero, der diese Region von Ost nach West durchzieht. Mit Siebenmeilenstiefeln ist diese D.O. in den letzten Jahren in die Elite der spanischen Weine vorgedrungen. Eine sanft hügelige Landschaft ist mehrheitlich mit dunklen Kalk-Böden ausgestattet, die von steinigen Flussablagerungen durchbrochen werden. Es herrscht ein Ausgeprägtes Kontinentalklima mit Einflüssen vom Atlantik mit strengen Wintern und kurzen nicht sehr heißen Sommern. Es herrschen große Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Malvasía und Verdejo, die wichtigsten Roten sind Tinta de Toro und Garnacha.