Geschenke sichern und bis zu 50% sparen - 14 geniale Sommer-Angebote
Art
Rotwein
Region
Vino de España
Rebsorten
Monastrell, Cabernet Sauvignon

Carmina Luna Tinto Bag-in-Box - 3,0 Liter

Von der renommierten Finca Luzón!
Ausverkauft
Artikelnr. 3947
9,95 €
Pro Flasche (3 l) · 3,32 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

Von der renommierten Finca Luzón!

Es ist wohl die älteste Art Wein aufzuheben, die es gibt... Wein in großen Gebinden, sei es in einem Glasballon, wie die berühmte italienische Damigiana oder schlichtweg in einem Weinschlauch. Seit Jahrhunderten hat sich der Mensch seinen Wein für jeden Tag auf diese Art einfach abgezapft. Diese Tradition führt die Bag-in-Box im modernen Gewand fort.

Und, besonders im Sommer ideal: Man kann den Weinkarton problemlos mit auf Freiluftkonzerte (Hier sind Glasflaschen nahezu überall verboten), zum Grillen und in Parks mitnehmen. Ist er vorgekühlt, bleibt der Wein zudem lange frisch!

Und der Carmina Luna - von der renommierten Finca Luzón - wird Sie überraschen. Hier kommt temperamentvoller Rotwein ins Glas, der sich nicht zu verstecken braucht. Tiefrote Farbe, kräftige Aromen mit Waldbeeren und schwarzen Kirschen. Die pure Frucht am Gaumen mit wirklich herrlichem Nachklang. Nicht zu warm trinken. Ideal sind 14°-16°C. Salute!

Kundenbewertungen (9)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • Runde Sache in eckiger Box
    von aus Dietramszell
    Praktisch, wunderbar mild und fruchtig zugleich.Sehr zu empfehlen! Ein Hit auch bei anspruchsvollen Weintrinkern!
  • Geiler Wein.
    von aus Dresden
    Einfach nur lecker. Und praktisch!
  • ist mal was anderes
    von aus 38446 Wolfsburg
    Ordentliche Wein durchaus empfehlenswert in unteren Preis sekment
    Mein Fazit hierzu lautet, günstiger Wein mit ordentlichem Dampf bei 15 % Alkohol.
  • überraschung...........
    von aus 48565 steinfurt
    preis / leistung stimmen hier..... ;-)
  • das auge trinkt mit ...
    von aus berlin-charlottenburg
    barbeque test: der gastgeber serviert carmina luna tinto joven zu allerlei leckerem grillgut, setzt ihn allerdings (durchtrieben, wie er ist) den gästen in schicker karaffe vor. erntet alsbald lob ob des tollen fruchtigen und gehaltvollen weines, der so passend ausgesucht - seine bezugsquelle solle er offenlegen, sofort!! ermuntert vom lobgesang der gäste wird der nachschub im original-gewand (also bag-in-box) präsentiert. die grössten lobhudeler drehen sich verschämt zur seite, konsterniert muss der gastgeber nun schmäh und spott seiner gäste ertragen, welche sich an die zuvor so ausführlich gewürdigten fruchtaromen wilder beeren und schwarzer kirschen plötzlich gar nicht mehr erinnern wollen. bedacht gewählte argumente vermögen die runde höchstens zu spalten.
    langer rede kurzer sinn: das auge mag beim weintrinken wohl beteiligt sein, die entscheidungspriorität sollten wir aber bedingungslos nase und zunge überlassen!
    forderung: carmina luna tinto joven in jede blindprobe!!!
    • Am Anfang ungenießbar und nach einiger Zeit okay
      von aus Köln
      Der Wein hat direkt nach dem Einschenken eine starke säuerliche Note, die ihn zunächst ungenießbar macht.

      Nach 10-15 Minuten ist er trinkbar, aber noch immer nicht wirklich zu empfehlen.

      Lieber zu den Krisenboxen greifen.
    • schwer nachgelassen!
      von aus gernsbach
      ich habe ihn fast 10 jahre regelmässig (1box/woche) getrunken. dann war er lange zeit nicht lieferbar. und nun? ich kann ihn nicht mehr trinken. schmeckt irgendwie nicht mehr vollmundig und rund sondern irgendwie künstlich und chemisch :(
    • Der Wein riecht nicht gut.
      von aus Lübeck
      Der Wein schmeckt nach ca.15 min stehen lassen recht gut,aber man hat irgendwie eine Art glühweinduft in der Nase,was schwer ist im Juli.der Geschmack ist in Ordnung,aber der Geruch beim verkosten ist einfach störend.
    • Na ja.....
      von aus Essen
      Ich kann die hohen Bewertungen nicht ganz nachvollziehen. Eine leicht oxidative Note hat den Genuß auf Dauer gestört und 15% Alkoholgehalt erschlagen den Rest. In diesem Preissegment ist die Krisenbox die bessere Alternative.

Geschmack

Geschmack
Anlass Party, Picknick & Garten

Die Bodega: Luzón

Junger aufstrebender Betrieb der 1999 von den drei Winzerfamilien Alfocea Molina, Martínez Gil y Gil Vera gegründet wurde. Sie können sich auf eine Familientradition in Sachen Weinbereitung berufen, die bis in das Jahr 1916 zurückreicht.

Von Anfang an wollte man vor allem eines: Weine erzeugen, die sich durch ein exzellentes Preis/Leistungsverhältnis auszeichnen! Und das ist den drei Familien bestens gelungen. Die Vorraussetzungen dafür könnten allerdings auch besser nicht sein. Die Weinberge befinden sich zwischen 500-700m ü. d. M. Das sorgt für kühle Nachtluft, während die Nähe zum Mittelmeer für warme und sonnige Tage verantwortlich ist. Die Kellertechnik, überhaupt die gesamten Anlagen sind auf dem allerneuesten Stand. Und für Wein-Know-how sorgt eine Crew bestausgebildeter Önologen.

Einen besonderen Schatz besitzt das Weingut Luzón in ihren alten bis sehr alten Monastrell-Rebstöcken. Sie sind für viele Weine die Basis und weisen diesen Betrieb als Spezialisten für diese Rebsorte aus. Dazu kommen Klassiker wie Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot und Tempranillo und eine eher exotische Sorte: Petit Verdot.

Neben den klassischen Linien Finca Luzón, Luzón Organic und Altos de Luzón, sind es vor allem die Clos-Lupo-Weine, die den hohen Standard dieser Bodega eindrucksvoll demonstrieren. So gehört der Clos Lupo Monastrell seit Jahren zu den beliebtesten Weinen im Sortiment von Wein & Vinos. Die Clos Lupo Reserva ist einer der meistgekauften Reservas überhaupt und auch die Clos Lupo Gran Reserva gehört in ihrer Preisklasse zu den Bestsellern. Das ist sicher der größte Kompliment an die Menschen auf der Bodega Luzón!

  • Bodega: Luzón
  • Bodega: Luzón
  • Bodega: Luzón
  • Bodega: Luzón

Anbaugebiet: Vino de España

Eine neue Bezeichnung für Wein, der aus allen Anbauregionen Spaniens kommen kann, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.

Anbaugebiet: Vino de España

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Rotwein
Inhalt 3 l
Anbaugebiet Vino de España
Bodega/Hersteller Luzón
Lagerfähigkeit jetzt und ca. ein weiteres Jahr
Alkoholgehalt in % Vol. 14,0
Allergene Enthält Sulfite
Abfüller Bodegas y Viñedos Luna Beberide, Cacabelos, Spanien
Artikelnummer 3947

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.