Komplex und mondän!

Capçanes »Flor de Primavera« Koscher
2013

Celler de Capçanes
D.O. Montsant

Zählt zu den besten koscheren Weinen der Welt.
26,90 € Pro Flasche (0,75 l)
35,87 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 20168
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    15,0

    Besonderheit

    koscherer Wein

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,4

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Restzuckergehalt in g/Liter

    <3,0

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2023

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Montsant

    Bodega / Hersteller

    Celler de Capçanes

    Abfüller

    Celler de Capçanes, Capcanes, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Garnacha 35%, Cariñena 35%, Cabernet Sauvignon 30%

    Capçanes »Flor de Primavera« Koscher

    Komplex und mondän!

    Auf Wunsch der jüdischen Gemeinde von Barcelona kelterte die Kellerei Capçanes einen koscheren Wein, der heute zu den besten weltweit zählt. Ausschließlich Personen jüdischen Glaubens dürfen am Herstellungsprozess des Weines beteiligt sein. Auch in Bezug auf die Gerätschaften gilt es, die entsprechenden Regeln zu beachten. Eine Menge Arbeit, die das Team jedoch gerne auf sich nimmt, wenn sie zu einem derart gelungenen Endprodukt führt.

    Der 2013er ist zeigt sich dunkelviolett mit purpurnen Reflexen. Das beeindruckende Bouquet mit Schwarzkirsche, Pflaume, Brombeere, Kaffee und Lakritz wird von perfekt integrierten Holzaromen unterstützt. Am Gaumen voluminös, aber elegant mit reifen, weichen Tanninen und einermineralischen Frische. Immens langer und weitreichender Nachklang mit gutem Alterungspotential.

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    12

    Speisetipp

    gegrilltes Gemüse, Lamm, Rindersteak

    Alter der Barriques

    neu

    Fruchtig

    Schwarzkirsche, blaue Pflaume

    Beerig

    Brombeere, Holunderbeere

    Geröstet

    Toast

    Erdig-mineralisch

    mineralisch
  • Celler de Capçanes

    Geschichte:
    Versteckt im Hinterland von Tarragona hat die Gemeinde Capçanes eine lange Weinbautradition. Die des Celler de Capçanes beginnt 1933, als fünf Familien des Dorfes sich zusammenschlossen und eine Wein-Kooperative gründeten. Bis zum Jahr 1980 wurde der Wein in großen Gebinden verkauft. Erst mit dem Boom des Priorat setzte ein Wandel ein. Die Initialzündung ging allerdings von der jüdischen Gemeinde in Barcelona aus, die Celler de Capçanes fragten, ob sie einen koscheren Wein erzeugen könnten. So entstand der Flor de Primavera, der schnell zu einem großen Erfolg wurde und den Grundstein für weitere eigene Weine legte.

    Weinberge:
    Die gesamte Kooperative verfügt über ein Terrain von 250 Hektar. Neben den recht hohen Lagen sind es vor allem die Böden, die den Charakter der Weinberge prägen. Die überwiegend aus Kalk und Ton bestehenden Böden sind mit starken Schiefervorkommen durchsetzt, was den Weinen eine mineralische Note verleiht.

    Rebsorten:
    Die Rebsorten-Bandbreite ist groß. So werden bei den weißen Varietäten zwar nur Garnacha Blanca und Macabeo anbaut, doch bei den roten Sorten geht das Spektrum von Syrah, Merlot, Cariñena und Tempranillo über Cabernet Sauvignon bis zum vinophilen Kleinod des Weinbetriebs: dem Garnacha, der teilweise aus über 100 Jahre alten Weingärten stammt.

    Weinkeller:
    Aus der einstigen Fasswein-Kooperative ist ein Musterweingut erste Güte geworden, das beispielhaft für diesen Weg ist. Neben der schon zur Selbstverständlichkeit gehörenden modernen Weinkellertechnik, hat man hier auch in Man-Power investiert. Nicht weniger als drei professionelle Önologen sind für die Weine verantwortlich. Hier ist besonders der Deutsche Jürgen Wagner - Geisenheim-Absolvent - zu erwähnen, der die Weinkellerei mit viel Leidenschaft und Verve in die Weltspitze geführt hat!

    Sortiment:
    Das Sortiment hält eine Fülle von erstklassigen Weine für jeden Geldbeutel bereit. Als Basisweine sind Mas Collet, Lasendal und Mas Donís mit einem unschlagbaren Preis/-Genuss-Verhältnis ausgestattet. Im mittleren Segment schlummern eher unentdeckte Weine wie der Vall de Calàs und der Costers del Gravet. Die Spitzenweine dagegen sind international anerkannt, und bei Kennern sehr gesucht. Sei es der phantastische Cabrida - einer der besten hundertprozentigen Garnacha überhaupt - der schon erwähnte Flor de Primavera, der rare Mas Tortó oder auch der neue Pinot Noir, der sofort für Furore sorgte. Ein Geheimtipp ist sicher der Pansal de Calàs, einer dem Portwein ähnlicher Süßwein.

    Ninot:
    Eine echte Perle im Sortiment der Celler de Capçanes sind die Weine mit dem Ninot-Label. Hierfür sucht Jürgen Wagner Jahr für Jahr die besten Parzellen aus, die er einzeln vinifiziert und dann zu einmaligen Cuvées assembliert. Besonders die Eleganz, Feinheit und Noblesse haben die Ninot-Weine schnell bekannt gemacht. Egal ob Ninot und Ninot Rosado, der wunderbare Ninot Selecció Reserva oder der wertvolle Ninot Selecció Privada. Immer ist es Weinbaukunst auf höchstem Niveau!

  • D.O. Montsant

    Allgemein:
    Die D.O. Montsant befindet sich im Bereich des Priorat in der Provinz Tarragona. Zu ihr gehören das Baix Priorat, verschiedene Gemeinden vom Ribera d´Ebre und ein Teil des Alt Priorat. Die Lagen bewegen sich zwischen 200m und 700m. Phänomenal.... Anders kann man die Entwicklung dieser jungen D.O. nicht bezeichnen. Lange im Schatten der schier übermächtigen D.O. Ca. Priorat stehend, befinden sich die Weine dieser D.O. seit geraumer Zeit auf einem Höhenflug und ein Ende ist nicht abzusehen. Derzeit eine Region deren Weine mit Fug und Recht ein überragendes Verhältnis zwischen Preis und Genuss für sich in Anspruch nehmen können.

    Böden:
    Die Böden sind ein wichtiger Faktor für den einmaligen Charakter der Weine aus Montsant. Es gibt - ähnlich wie im Priorat - Kieselschiefer, aber auch Granitsand und Böden mit Kalkcharakter und Kieselgestein.

    Klima:
    Das nahe Mittelmeer hat hier keinen solch großen Einfluss, wie man es vermuten könnte, denn die Berge verursachen ein fast schon kontinentales Klima. Die Unterschiede der Temperatur zwischen Tag und Nacht sind hoch und helfen den Trauben optimal zu reifen. Feuchte Meereswinde sorgen für genügend Frische und Feuchtigkeit.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Chardonnay, Garnacha Blanca, Macabeo, Moscatel, Pansal, Parellada.
    Rot: Garnacha, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cariñena, Monastrell, Tempranillo, Mazuelo.

    Beste Weine:
    Die besten Weine sind die Roten, die auf der Basis von Garnacha (oft von sehr alten Rebstöcken) vinifiziert werden. Meist in Kombination mit einer anderen Rebsorte, manchmal auch rebsortenrein. Aber auch Syrah, Cariñena und Cabernet Sauvignon bringen ausgezeichnete Resultate.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Acústic, Cellers Baronia del Montsant, Celler de Capçanes, Venus la Universal, Agrícola Falset- Marça, Joan d´Anguera, Celler Laurona, Bodegas Capafons-Ossó, La Cova dels Vins..

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.