Überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Berola
2014

Borsao
D.O. Campo de Borja

Kraftvolle Cuvée aus Garnacha und Syrah, über 14 Monate in Barriques aus französischer Eiche ausgebaut.

14,90 € Pro Flasche (0,75 l)
19,87 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 22758
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    15,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2020

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2014

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Campo de Borja

    Bodega / Hersteller

    Borsao

    Abfüller

    Bodegas Borsao - R.E. 5391-Z - Borja, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Garnacha, Syrah/Shiraz

    Berola

    Überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis!

    Die Gründung des Klosters von Veruela geht auf das 12. Jahrhundert zurück und ist Namensgeber dieses ausdrucksstarken Rotweines, etwas jünger sind die Garnacha-Reben (35 bis 60 Jahre alt), die auf einer Anhöhe von 600 bis 700 Metern in den Bergen stehen. Die Cuvée aus Garnacha und Syrah reifte über 14 Monate in Barriques aus französischer Eiche.

    Im Glas zeigt er ein intensives Kirschrot mit einer bemerkenswerten Intensität und Komplexität an Aromen: Schwarze Johannisbeere, Brombeere, dunkle Kirsche, Toast und balsamische Noten runden den Gesamteindruck ab. Am Gaumen warm und gefällig mit strukturgebenden Tanninen und einer guten Ausgewogenheit.

    Passt gut zu kräftigen Fleischgerichten, z.B. Rinderbraten.

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    14

    Speisetipp

    Rindfleisch

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)

    Pflanzlich

    Eukalyptus

    Geröstet

    Toast
  • Borsao

    Der Name der Stadt Borja, westlich der spanischen Provinz Zaragoza gelegen, lautete im vierten Jahrhundert v. Chr. Bursao.

    Über die Jahrtausende prägten keltiberische, römische und islamische Kulturen die Region. Das ist noch heute an der Architektur zu erkennen. Und auch früh schon wurde hier Weinbau betrieben.

    Nicht weniger wichtig war das Handwerk, das auch heute noch Zeugnis für den kulturellen Reichtum des alten Bursao ablegt. Schon im 2. und 3. jahrhundert v.Ch. gab es hier eigene Münzen aus Bronze, die so genanten Asse, auf deren Rückseite sich ein kelto-iberischer Reiter, der mit einer Lanze bewaffnet ist, wiederfindet.

    Diese Münze wurde zum Symbol der Bodega Borsao, deren Ursprünge in das Jahr 1958 zurück gehen, das Jahr der Gründung der Cooperativa de Borja. Die Marke Bursao wurde 2001 geschaffen und ist eine Gemeinschaft der Kooperativen aus Borja, Pozuelo und Tabuenca, die insgesamt ca. 620 Winzer vereint.

    Als führende Bodega der 1980 gegründeten D.O. Campo de Borja hat man sich bei der Bodega Borsao vor allem dem großen Schatz des Anbaugebiets zugewandt: Der Garnacha-Traube, die allein 1.720 ha ausmacht. Daneben gibt es 210 ha Syrah, 170 ha Cabernet Sauvignon, 160 ha Tempranillo, 110 ha Merlot, 20 ha Mazuela und 40 ha Macabeo.

    Es ist also kein Zufall, dass die D.O. Campo de Borja mit der Bodega Borsao auch als 'El Imperio de la Garnacha' tituliert wird.

    Und in der Tat sind die Weine aus Garnacha bzw. mit einem hohen Anteil an Garnacha die besten des Erzeugers. Sei es Borsao Jóven, Borsao Crianza oder der berühmte Tres Picos.

  • D.O. Campo de Borja

    Allgemein:
    Die D.O. Campo de Borja befindet sich nordwestlich von Zaragoza. In dieser Region spielt die Tradition eine große Rolle. Schon seit dem 14. Jahrhundert forcierten die Äbte des Klosters Veruela den Weinbau. Wie bei vielen Anbaugebieten Spaniens, ist auch hier seit einigen Jahren eine Qualitätssprung sichtbar.

    Böden:
    In einer Höhenlage von 350m bis 700m gibt es eisenhaltige Tonböden, Terrassenböden und dunkle Kalkböden.

    Klima: Deutlich kontinentales Klima. Im Winter spürbarer Einfluss der Atlantiks, im Sommer eher vom Mittelmeer beeinflusst. Hohe Temperaturunterschiede und sehr viel Sonne mit 2800 Stunden im Jahr.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Macabeo, Moscatel, Chardonnay
    Rot: Garnacha Tinta, Tempranillo, Syrah, Mazuelo, Cabernet Sauvignon, Merlot.

    Beste Weine:
    Die D.O. Campo de Borja ist Garnacha-Land. Hier lohnen sich vor allem die jungen Rotweine, die mit einer explosiven Frucht und viel Schmelz zu überzeugen wissen. Dazu gesellen sich jüngst einige Super-Premium Weine, die ähnlich wie in den Anfängen im Priorat, von der Fülle an uralten Rebgärten profitiert. Sehr beachtenswert und hochgelobt. Die traditionellen Reservas und Gran Reservas sind eher mit Vorsicht zu genießen.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Borsao, Bodegas Aragonesas, Alto Moncayo

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 1 Pressestimmen

    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 90/100
      »The 2014 Berola is a blend of Garnacha and 20% Syrah aged in French and American oak barrels for 14 months. It has a similar profile to the Bole, but with more influence from the élevage, with Garnacha that was close to getting in the blend of Tres Picos, and Syrah that could almost make it into Zarihs. The nose combines, smoky, spicy and creamy notes with aromas of ripe berries and a touch of earth. It's a matter of style, but I like it less when the oak is more obvious, even if the wider audience might prefer it. However, this should work very well with food and better integrate the oak with a little more time in bottle. 72,000 bottles produced.« (Luis Gutiérrez, Juni 2017)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.