Zur Zeit nicht lieferbar
Erstklassiger Rotwein!

Artadi »Viñas de Gain« Tinto
2015

Artadi
Vino de España

Wunderbarer Rotwein mit packender Eleganz und charaktervoller Struktur, der auch ohne das Prädikat der D.O.Ca. Rioja nichts an Faszination verloren hat.

19,95 € Pro Flasche (0,75 l)
26,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 22986
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,5

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2024

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2015

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    Vino de España

    Bodega / Hersteller

    Artadi

    Abfüller

    Bodegas y Viñedos Artadi, R.E. 5495-VI - Logrono, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Tempranillo 100%

    Artadi »Viñas de Gain« Tinto

    Erstklassiger Rotwein!

    Bodegas Artadi... ein Name, der wie kaum ein zweiter für extravagante Qualität ohne Limit steht. Und das hat beste Gründe: alte Reben, hohe Lagen (auf 630 Metern über Normalnull) und natürlich Juan Carlos López de Lacalle, ein großer Önologe und fraglos einer der besten seines Fachs. Das zeigt sich unter anderem, dass selbst in offiziell weniger herausragend bewerteten Jahrgängen die gleiche hohe Qualität erreicht wird. Da erstaunt es gar nicht, dass Artadis Weine zu Objekten der Begierde aufgestiegen sind und von Fans aller Herren Länder heiß begehrt werden.

    Mit dem »Viñas de Gain« öffnet Juan Carlos López de Lacalle das Tor zur schillernden Artadi-Welt weit. Nur Trauben von mindestens 25 Jahre alten Tempranillo-Rebstöcken sind für diesen Wein gut genug. Seine Reife darf er in feinsten französischen Barriques absolvieren, 12 Monate lang. Das Ergebnis: ein echter Artadi, der mit seiner großartigen Balance, einer packenden Eleganz und der charakterstarken Struktur schnell in seinen Bann zieht.

    Im Glas zündet der dunkelrubinrote Wein ein Feuerwerk an roten Frucht- und Beerenaromen, gefolgt von würzigen Kräutern, balsamischen Noten und edlen Hölzern. Den Gaumen erwartet ein klasse gebauter Wein mit präsentem, aber reifem Tannin, herrlicher Länge und Noten von Lakritz und Espresso, die sich im langen Ausklang zeigen.

    Artadi in Bestform, kann man da nur sagen!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    12

    Speisetipp

    Rinderfilet

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere

    Blumig

    Veilchen

    Pflanzlich

    Eukalyptus

    Würzig

    Lakritz

    Geröstet

    Kaffee, Zedernholz
  • Artadi

    Seit der Gründung von Artadi 1985 haben Mut, Beständigkeit und Perfektionismus dazu geführt, dass der Name zur ersten Reihe der Rioja-Winzer gehört. Die Weinberge von Artadi erstrecken sich auf 80 Hektar von Laguardia über Elvillar de Álava bis Leza.  Davon sind 50 Hektar in der Ebene und 30 Hektar in den Bergen ausschließlich mit der Rebe Tempranillo bepflanzt. Das Weingut unterteilt sich in die Einzellagen »Viña El Pisón«, angepflanzt 1945, »Ceradillo« von 1920, »Vallandrés« (1962) und »Biurco« (1948) alle haben ein Erntepotential von 3.500 bis 4.500 kg/ha. Die Kellerei liegt in dem symbolträchtigen Ort Laguardia (Álava), der etwa 630m ü. d. M. liegt und von kühlem atlantischen Klima aus der Sierra Cantabria beherrscht wird. Im Winter werden hier Temperaturen von -10°C erreicht, während in den Sommern die Temperaturen auf 30°C steigen. Es werden ca. 1300 Sonnenstunden pro Jahr gezählt. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 450 bis 600mm. Der Boden weist die für die Region typische Mischung von Ton und Kalk auf.

    Schon zu Beginn hatte Artadi großen Erfolg mit Jungweinen (hergestellt mit der Maceración Carbónica) und der Crianza »Viñas de Gain«. Und in den 90er Jahren wurde Artadi mit den »Pagos Viejos«, »Viña El Pison« und »Grandes Añadas« schnell zum Aushängeschild der Rioja. Juan Carlos López de Lacalle ist der Geschäftsführer der Kellerei und einer der besten Önologen des Landes.

  • Vino de España

    Eine neue Bezeichnung für Wein, der aus allen Anbauregionen Spaniens kommen kann, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 1 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2018 Bewertung: 93/100
      »Color: cereza brillante, borde violáceo. Aroma: elegante, equilibrado, franco, fruta roja, fruta madura. Boca: frutoso, taninos finos, especiado, sabroso.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.