Außergewöhnlicher Weißwein!

Ànima Negra Quíbia Blanco
2015

Ànima Negra
Mallorca - Vi de la terra Mallorca

Raffinierte Cuvée aus Callet, Pemsal Blanc und Muscatt-Giro, über 4 Monate auf der eigenen Hefe gereift.
14,50 € Pro Flasche (0,75 l)
19,33 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18519
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    12,5

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    6,3

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,13

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2018

    Jahrgang

    2015

    Trinktemperatur

    8°-10°C

    Anbaugebiet

    Mallorca - Vi de la terra Mallorca

    Bodega / Hersteller

    Ànima Negra

    Abfüller

    ÀN Negra Viticultors SL, Felanitx, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Callet, Prensal Blanc, Moscatel

    Ànima Negra Quíbia Blanco

    Außergewöhnlicher Weißwein!

    Dass die Bodega Ànima Negra ganz großartige Rotweine keltert, ist längst bekannt. Eine weitere Legende ist der »Quíbia«.

    Denn hier hat sich die Crew von Ànima Negra etwas ganz Besonderes ausgedacht, denn neben der klassischen mallorquinischen Weißwein-Rebsorte Prensal Blanc wurde hier die rote Callet weiß gekeltert und zu 50% der Cuvée (Premsal und Muscat-Giro)zugefügt. Das Ergebnis ist einer der außergewöhnlichsten Weißweine der Balearen, der mit seiner goldgelben Farbe, dem Bouquet nach weißen Blumen, Kräutern und Zitrusfrüchten, und dem würzigen, saftigen und mediterranen Auftritt am Gaumen zu überzeugen weiß.

    Nicht nur für Fans der beliebten Mittelmeerinsel eine Bereicherung der heimischen Weinkarte - Probiertipp!

  • Anlass

    Essen

    Speisetipp

    Fisch und Meeresfrüchten

    Fruchtig

    Birne, Limette, rosa Grapefruit

    Blumig

    Akazie

    Würzig

    mediterrane Kräuter
  • Ànima Negra

    Die Geschichte der Bodega Ànima Negra beginnt wie so viele andere Geschichten, nämlich durch puren Zufall! Drei Freunde auf Mallorca - Francesc Grimalt, Pere Obrador und Miguel Angel Cerda - hatten sich in den Kopf gesetzt, einen Wein aus autochthonen Reben mallorquinischer Herkunft zu erzeugen!

    Und das ist wahrlich nicht lange her, denn das Projekt startete so um das Jahr 1994. Aber dank der Leidenschaft und der seriösen Arbeit kam man schnell zu ganz hervorragenden Ergebnissen, sodass die Kellerei heute zu den renommiertesten der gesamten spanischen Wein-Szene gehört.

    Von Anfang an schwamm man gegen den Strom, denn in den 1990er Jahren hätte auf Mallorca keiner mehr einen Pfifferling auf Rebsorten wie Callet, Fogeneu oder Mantonegro gewettet. Denn zu diesem Zeitpunkt setzte die überwiegende Mehrheit der Weingüter der Insel auf Cabernet Sauvignon, Syrah oder Merlot.

    Ohne Zweifel ist aber das Festhalten an diesen alten Rebsorten einer der Schlüssel für den Erfolg des Projekts. Dazu kamen eine ausgesprochen kluge Auswahl beim Kauf der Rebgärten und eine akribische Arbeit mit den speziellen Anforderungen der eigenwilligen Rebsorten.

    Die daraus resultierenden Weine sind sehr persönlich, komplex und elegant und haben sich weit über die Grenzen Mallorcas und Spaniens einen guten Namen gemacht.

  • Mallorca - Vi de la terra Mallorca

    Allgemein:
    Die VT Mallorca umfasst den Weinbau aller balearischen Inseln zusammen, die nicht zu einem D.O.-Gebiet gehören. Wie mittlerweile nicht selten in Spanien, findet man nichtsdestotrotz dort viele der besten Erzeuger, die mit ihren individuellen Wein viel Ansehen und hohe Preise erzielen. Bestes Beispiel dafür ist der »ÀN« der gleichnamigen Bodega, die mit ihren Weinen auf der Basis der heimischen Callet zur Elite der Inseln gehört.

    Böden:
    Die Böden sind rötlich-braun und man trifft auf kieselartige Sandsteinsedimente.

    Klima:
    Auch wenn es viele Kleinklimazonen auf den balearischen Inseln gibt, ist das Wetter grundsätzlich vom Mittelmeer gekennzeichnet. Warmen bis heißen Sommern stehen kühle und kurze Winter gegenüber.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Prensal Blanc, Moscatel, Chardonnay, Macabeo, Parellada, Malvasía.
    Rot:, Manto Negro, Callet, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo, Fogoneu, Monastrell.

    Beste Weine:
    Ein reiches Portfolio an weißen und roten Rebsorten geben sich hier die Klinke in die Hand. Entsprechend reichhaltig ist das Angebot. Die besten Weißen können ebenso aus der heimischen Prensal Blanc sein, wie aus Chardonnay. Oder eine Cuvée aus beiden. Auch bei den Roten gedeihen heimische Sorten einträchtig neben ihren Kollegen aus Frankreich. Das führt oft zu prächtigen Resultaten, egal ob als rebsortenreiner Wein oder als Cuvée. Wer Eigenständigkeit sucht ist hier richtig.

    Beste Erzeuger:
    ÀN Negra Viticultors, Bodegas Ribas, Son Bordils, Castel Miguel, Vins Nadal.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.