Ein Konzentrat von alten Garnacha-Reben!

Alto Moncayo »Aquilón«
2013

Orowines - Alto Moncayo
D.O. Campo de Borja

Von einer feinen Auswahl an besten Lagen und im Barriques gereiftem Garnacha - das Juwel in der Krone von Alto Moncayo.

119,00 € Pro Flasche (0,75 l)
158,67 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 20919
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    16,0

    Bodentyp

    Lehm, Schiefer

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2025

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Campo de Borja

    Bodega / Hersteller

    Orowines - Alto Moncayo

    Abfüller

    Bodegas Alto Moncayo - R.E. 50/42644, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulite

    Rebsorten

    Garnacha

    Alto Moncayo »Aquilón«

    Ein Konzentrat von alten Garnacha-Reben!

    Das Juwel in der Krone von Alto Moncayo – vinifiziert aus 60 bis 100 Jahre alte Garnacha-Reben aus den besten Lagen der Kellerei. Über 24 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche gereift zeigt er sich kraftvoll und voluminös mit vibrierender Vielschichtigkeit und außergewöhnlich großer Konzentration und exzellenter Balance.

    Eine Essenz der Garnacha.

  • Anlass

    Meditation

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    24

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Schlehenbeere

    Pflanzlich

    Eukalyptus

    Rauchig

    Zigarrenkiste

    Geröstet

    Kaffee, Zedernholz

    Erdig-mineralisch

    mineralisch
  • Orowines - Alto Moncayo

    Orowines vereinigt eine ganze Anzahl von interessanten Wein-Projekten in Spanien und wurde 2002 gegründet. Insgesamt vereinen sich zwölf Weingüter in verschiedenen D.O.s unter diesem Namen, die einerseits alle unabhängig sind, sich andererseits aber mit Rat und Tat gegenseitig unterstützen.

    Die Grundidee ist es, autochthone Rebsorten zu kultivieren, die zum großen Teil aus uralten Rebgärten stammen und nun durch die Erzeugung moderner Weine vor der sicheren Rodung gerettet werden. Auch bei der Vermarktung der Weine geht man gemeinsame Wege, was den weltweiten Verkauf erheblich effizienter macht. So schillernde Persönlichkeiten, wie der spanische US-Impoteur Jorge Ordoñéz gehören dazu, ebenso berühmte Weingüter wie Juan Gil in der Jumilla oder Miguel Sanmartín in Borja. Überragend an diesem Projekt ist allerdings die Kooperation mit einigen der berühmtesten Önologen. Echte Koryphäen wie Chris Ringland aus Australien oder die Familie Kracher aus Östereich gehören dazu. Dass nahezu jedes Weingut von einem anderen Önologen betreut wird, garantiert einmal eine große Bandbreite an Stile, aber auch eine extrem hohe Qualität. Es wundert deshalb nicht wirklich, dass die Weine der Orowine-Gruppe fast immer sehr gute Bewertungen in der internationalen Presse bekommen. Wer also exzellent vinifizierte Weine, aus klassisch spanischen Rebsorten sucht, der kommt an Orowines nicht vorbei!

    Die Onologen der Bodegas Alto Moncayo, wie auch andere der Gruppe Orowines recherchierten Monate um alte Reb-Bestände ausfindig zu machen. Ziel war es diese - teilweise bis zu 100 Jahre alten Rebgärten - zu erhalten und aus dem Lesegut nur allerbeste, dabei typisch spanische Wein zu keltern.

    Alto Moncayo macht ausschließlich Weine aus Garnacha und befindet sich in der D.O. Campo de Borja in Aragón und hat drei Weine: Den Veratón als Einstiegswein, der Alto Moncayo als Château-Wein und den Aquilón als Super-Premiumwein. Alle drei Weine gehören zu den bestbewerteten Garnacha-Weinen überhaupt, und es lohnt sich diese neue Generation spanischer Spitzenweine zu entdecken. Verantwortlicher Önologe ist der berühmte Australier Chris Ringland.

  • D.O. Campo de Borja

    Allgemein:
    Die D.O. Campo de Borja befindet sich nordwestlich von Zaragoza. In dieser Region spielt die Tradition eine große Rolle. Schon seit dem 14. Jahrhundert forcierten die Äbte des Klosters Veruela den Weinbau. Wie bei vielen Anbaugebieten Spaniens, ist auch hier seit einigen Jahren eine Qualitätssprung sichtbar.

    Böden:
    In einer Höhenlage von 350m bis 700m gibt es eisenhaltige Tonböden, Terrassenböden und dunkle Kalkböden.

    Klima: Deutlich kontinentales Klima. Im Winter spürbarer Einfluss der Atlantiks, im Sommer eher vom Mittelmeer beeinflusst. Hohe Temperaturunterschiede und sehr viel Sonne mit 2800 Stunden im Jahr.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Macabeo, Moscatel, Chardonnay
    Rot: Garnacha Tinta, Tempranillo, Syrah, Mazuelo, Cabernet Sauvignon, Merlot.

    Beste Weine:
    Die D.O. Campo de Borja ist Garnacha-Land. Hier lohnen sich vor allem die jungen Rotweine, die mit einer explosiven Frucht und viel Schmelz zu überzeugen wissen. Dazu gesellen sich jüngst einige Super-Premium Weine, die ähnlich wie in den Anfängen im Priorat, von der Fülle an uralten Rebgärten profitiert. Sehr beachtenswert und hochgelobt. Die traditionellen Reservas und Gran Reservas sind eher mit Vorsicht zu genießen.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Borsao, Bodegas Aragonesas, Alto Moncayo

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 2 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2017 Bewertung: 96/100
      »Color: cereza muy intenso. Aroma: con carácter, complejo, especiado, expresivo, potente, mineral, elegante. Boca: equilibrado, largo, taninos maduros, buena acidez, redondo, lleno.«
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 95/100
      »The 2013 Aquilón is a selection of the best plots of vines as well as the best Garnacha barrels in the cellar, produced as an intense blending exercise. 2013 was a very late harvest after a cool, rainy year. This is always a powerful, juicy and well-oaked red, fermented to 16% alcohol with neutral yeasts and matured in brand new oak barrels, 80% of them French and 20% American. They finished harvesting on November 28, the latest ever, and the harvest was dry and the grapes healthy. This is definitely a different, fresher year for their wines, and this Aquilón shows it. It could be a bit atypical for this bottling, it was a short yield, with higher acidity and more freshness. It is a wine starting to be approachable now, but it should be very long-lived. Time in bottle has already provided a hint of tertiary aromas and polished the tannins. This has to be one of the freshest years of Aquilón. It has a very defined style, and within that powerful style it's very good. 4,164 bottles were filled in September 2015.« (Luis Gutiérrez, 30.06.2017)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.