Zur Zeit nicht lieferbar
Aromatisch-beeriger Rosé!

Albet i Noya Rosat »Petit Albet«
2016

Albet i Noya
D.O. Catalunya

Feiner Rosé mit apartem Charakter in Bioqualität.

6,95 € Pro Flasche (0,75 l)
9,27 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 23294
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13,0

    Bio-Produkt

    ja

    Bio-Kontrollcode

    ES-ECO-019-CT

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Passt gut zu

    Salatvariationen

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2018

    Verschluss

    Drehverschluss

    Jahrgang

    2016

    Trinktemperatur

    8°-10°C

    Anbaugebiet

    D.O. Catalunya

    Bodega / Hersteller

    Albet i Noya

    Abfüller

    Albet i Noya S.L, R.E. 5585-B - Sant Pau D´Ordal, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah/Shiraz

    Albet i Noya Rosat »Petit Albet«

    Aromatisch-beeriger Rosé!

    Die Herstellung von Weinen nach ökologischen Richtlinien schränkt vor allem die Verwendung von Schwefel ein – das bedeutet, dass sehr viel gründlicher auf Hygiene geachtet werden muss und da setzt Albet i Noya bereits im Weinberg an: gesundes Lesegut, dass in perfektem Zustand zu Weiterverarbeitung in die Kellerei kommt, erlaubt es, auf Schwefel zu verzichten. Dieser feine Rosé aus Pinot Noir, Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah aus der Linie »Petit Albet« erfüllt alle Voraussetzungen für einen hochwertigen Biowein und ist mit seinen beerigen und floralen Noten äußerst ansprechend und ein sommerleichter Trinkgenuss.

    Passt gut zur asiatischen Küche oder gegrilltem Gemüse.

  • Anlass

    Essen

    Speisetipp

    Salatvariationen

    Beerig

    Erdbeere, Himbeere

    Blumig

    Rose
  • Albet i Noya

    Von den 101 Hektaren Land, die zum Weingut gehören sind 76 ausschließlich dem Weinanbau gewidmet. Die Weinberge des Gutes liegen an den Berghängen des westlichen Teils des Ordalgebirges, den Windungen des Bodens folgend, an Terrassen angelegt oder an Steigungen, die in südliche Richtung zeigen. Wie alle Böden, die für den Weinbau geeignet sind, sind auch die von Can Vendrell arm an organischer Materie, mit unterschiedlichem Anteil an Tonerde und Sand auf kalkhaltigem Untergrund, einem wasserdurchlässigen Boden, der aber trotzdem Feuchtigkeit hält. Abgesehen von der Eignung des Bodens für den Weinanbau steuern auch andere Faktoren dazu bei, zu entscheiden, wo welcher Weinberg gepflanzt wird, wie die Orientierung, die Sonnenstunden, die Feuchtigkeit und die Höhe des Gebietes. Um die Qualität der 15 Rebsorten, die in Can Vendrell angebaut werden, zu optimieren, wurde genau durchstudiert, welches Stück Land am geeignetsten für welche Rebsorte ist.

    Die Rebsorten für Weisswein sind Chardonnay (2,4 Ha), Macabeu (6,3 Ha), Xarel·lo (15,3 Ha), Parellada (9,4 Ha), Muscat de Alejandría (0,5 Ha), Viognier (1,9 Ha) und Sauvignon Blanc (1,7 Ha).

    Die Rebsorten für Rotweine sind dagegen Cabernet Sauvignon (10,2 Ha), Tempranillo (8,5 Ha), Merlot (3,4 Ha), Syrah (7 Ha), Roter Garnatxa (2,5 Ha), Petit Syrah (2 Ha), Caladoc (1 Ha), Arinarnoa (1,8 Ha), Forschung + Entwicklung (1,2 Ha).

    Während Xarel·lo, Macabeu und Parellada Rebsorten sind, die ohne Unterbrechung immer im Penedès angepflanzt waren, wurden die anderen wieder neu gepflanzt nach der Reblausplage im 19. Jahrhundert, die alle anderen Sorten ausgerottet hatte. Auch die steigende Produktion von Cava sorgte dafür, dass diese Rebsorten in Can Vendrell durch die Familie Albet Anfang der 80er-Jahre wiedereingeführt wurden.

    Der Weinkeller von Can Vendrell im Jugendstil stammt von 1925 und beherbergt die Hauptarbeiten für die Weinbereitung. Der neue Weinkeller 'Xapallà' beherbergt zwei klimatisierte Lagerkeller und der Keller zur Reifung der Weine. In der oberen Halle es gibt die neue Flaschenabfüllungslinie.

    Ökologische Weinbereitung

    Die ökologischen Anforderungen schränken vor allem die Benutzung von Schwefel zur Desinfektion ein. Das heißt konkret, dass davon ca. 50% weniger als in herkömmlichen Kellereien eingesetzt wird. Die Weinkellerei Albet i Noya muss deshalb mit sehr viel hygienischer arbeiten, als eine konventionell arbeitende Kellerei. Trotz alledem liegt der Schlüssel der Weinherstellung von grossen Weinen wie immer im Rohstoff: der Traube.

    Die Tatsache, dass die Trauben in perfektem Zustand in die Kellerei kommen, erlaubt es Albet i Noya, ohne Schwefel zu arbeiten. Im Falle von Rotwein wird Schwefel erst eingesetzt, wenn der Wein die Milchsäuregärung abgeschlossen hat, d. h. wenn er fertig ist. Im Falle von Weisswein werden kleine Mengen von Schwefel während den Entschlammung eingesetzt. Die kellerei verwendet auch keine fremden Zuchthefen, die benutzten stammen alle aus dem Penedès.

  • D.O. Catalunya

    Allgemein:
    Die D.O. Catalunya umfasst alle Weinbaugebiete Kataloniens und existiert seit dem Jahr 2001. Dazu gehören Empordà-Costa Brava, Conca de Barberà, Costers del Segre, Pla de Bages, Priorat, Terra Alta und andere Gemeinden die traditionell dem Weinbau verbunden sind. Sie wurde schnell eine zuverlässige Quelle für Qualitätsweine im günstigen Preisbereich.

    Böden:
    Eine allgemeine Beschreibung der Böden ist in einem solch`großem Anbaugebiet nicht möglich. Die Bodenbeschaffenheiten sind in den einzelnen D.O. zu finden.

    Klima:
    Mediterranes Klima mit recht milden Wintern und heißen Sommern. Die jährlichen Niederschläge sind ausgeglichen. Die Sonneneinstrahlung bewegt sich zwischen 1400-2400 Stunden.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Macabao, Chardonnay, Garnacha Blanca, Muscat, Parrellada, Riesling, Sauvignon Blanc, Xarel-lo.
    Rot: Garnacha Tinta, Tempranillo, Syrah, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Pinot Noir, Samsó, Trepat.

    Beste Weine:
    Die D.O. Catalunya bringt eine Vielzahl unterschiedlicher Weine hervor. Die ganze Bandbreite des katalanischen Weinbaus ist vertreten. Vom leichte, spritzigen Weißwein, über frische Rosados, bis hin zu schweren, komplexen Rotweinen. Sollte man im Auge behalten.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Bohigas, Bodegas Miguel Torres, Mas Gil.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.